Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Vokabel- und Wortschatzförderung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde geleert.)
Zeile 1: Zeile 1:
 
+
==<span style="color:red;">vorläufige Version</span>==
 +
==Definition nach Hattie==
 +
Methodensammlung zur Vokabellehre, wie das Anbieten von sowohl definierender als auch kontextueller Information. Sie ermöglichen den Lernenden eine tiefere Verarbeitung und geben ihnen mehr als ein oder zwei Gelegenheiten, den Wörtern zu begegnen, die sie lernen sollen.
 +
Beispiel für Vokabellehrmethode:
 +
Mnemotechnische Schlüsselwörter - Diese Methode arbeitet so, dass Lernende zunächst ein konkretes Wort lernen, das wie das Zielwort klingt, und dann ein Bild zeichnen, welches das Zielwort mit seiner Definition verknüpft. Für Angler, um ein Beispiel anzugeben, könnte das Zielwort etwa Engel sein, und das interaktive Bild könnte einen Engel darstellen, der einen Fisch fängt.
 +
<br><br>
 +
==Angaben aus den Büchern von John Hattie==
 +
===Englischer Originalbegriff===
 +
Vocabulary programs
 +
<br><br>
 +
===Effektstärken in Bezug auf Schülerleistungen===
 +
[[Hattie (2009)]], S. 157: d=0,67; Rang 15 von 138<br>
 +
[[Hattie (2012)]], S. 251: d=0, 67; Rang 17 von 150
 +
<br><br>
 +
===Quellen===
 +
* Hattie, John A. C. (2013, S. 157f): Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
 +
<br><br>
 +
[[Kategorie: Faktoren]]
 +
[[Kategorie: Domäne - Curricula]]
 +
__NOTOC__

Version vom 17. Juli 2013, 20:58 Uhr

vorläufige Version

Definition nach Hattie

Methodensammlung zur Vokabellehre, wie das Anbieten von sowohl definierender als auch kontextueller Information. Sie ermöglichen den Lernenden eine tiefere Verarbeitung und geben ihnen mehr als ein oder zwei Gelegenheiten, den Wörtern zu begegnen, die sie lernen sollen. Beispiel für Vokabellehrmethode: Mnemotechnische Schlüsselwörter - Diese Methode arbeitet so, dass Lernende zunächst ein konkretes Wort lernen, das wie das Zielwort klingt, und dann ein Bild zeichnen, welches das Zielwort mit seiner Definition verknüpft. Für Angler, um ein Beispiel anzugeben, könnte das Zielwort etwa Engel sein, und das interaktive Bild könnte einen Engel darstellen, der einen Fisch fängt.

Angaben aus den Büchern von John Hattie

Englischer Originalbegriff

Vocabulary programs

Effektstärken in Bezug auf Schülerleistungen

Hattie (2009), S. 157: d=0,67; Rang 15 von 138
Hattie (2012), S. 251: d=0, 67; Rang 17 von 150

Quellen

  • Hattie, John A. C. (2013, S. 157f): Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.