Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Skalenniveau

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Version vom 15. September 2014, 13:40 Uhr von Lengre (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: «Transformierbarkeit einer Skala x in alle anderen Skalen y, die die gleichen empirisch bedeutsamen Informationen enthalten. <br> Die Skalentypen lauten: <br> *No…»)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Transformierbarkeit einer Skala x in alle anderen Skalen y, die die gleichen empirisch bedeutsamen Informationen enthalten.
Die Skalentypen lauten:

  • Nominalskala: Merkmalsausprägungen haben keine Reihenfolge (z.B. Geschlecht)
  • Ordinalskala: Den Merkmalsausprägungen wohnt eine natürliche Reihenfolge inne (z.B. Schulabschlüsse)
  • Intervallskala: Die Entfernungen zwischen den Merkmalsausprägungen ergibt Sinn, eine Quotientenbildung ist jedoch sinnlos (z.B. Grad Celsius).
  • Ratioskala/Verhältnisskala: Sowohl die Abstandsbildung wie auch die Quotientenbildung macht Sinn (z.B. Alter, Einkommen).



Quelle

  • Bohley, Peter (2000): Statistik. Oldenbourg: Wissenschaftsverlag.



Kateogire: Glossar nicht im Buch