Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Kognitive Verhaltenserziehung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: «==Faktorenbeschreibung== ====Definition==== ''engl. Originalbegriff'': Cognitive behavioural programs ====Effektstärke in Bezug auf Schülerleistungen==== …»)
 
(Definition)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Faktorenbeschreibung==
 
==Faktorenbeschreibung==
 
====Definition====
 
====Definition====
 
+
Kognitive Verhaltensprogramme wurden auf der Vorstellung gegründet, dass kognitive Defizite eher gelernt als inhärent sind und dass sie in einem therapeutischen Umfeld verlernt werden können. Ziel ist es, praktische Selbsthilfestrategien zu erlernen, um nicht hilfreiche Denk-, Fühl- und Verhaltensgewohnheiten zu ersetzen.
  
 
''engl. Originalbegriff'': Cognitive behavioural programs
 
''engl. Originalbegriff'': Cognitive behavioural programs

Aktuelle Version vom 9. Januar 2020, 10:30 Uhr

Faktorenbeschreibung

Definition

Kognitive Verhaltensprogramme wurden auf der Vorstellung gegründet, dass kognitive Defizite eher gelernt als inhärent sind und dass sie in einem therapeutischen Umfeld verlernt werden können. Ziel ist es, praktische Selbsthilfestrategien zu erlernen, um nicht hilfreiche Denk-, Fühl- und Verhaltensgewohnheiten zu ersetzen.

engl. Originalbegriff: Cognitive behavioural programs

Effektstärke in Bezug auf Schülerleistungen

Beywl/Zierer (2018): d = 0,29 (Interpretationshilfe zur Effektstärke)

In diesem Zusammenhang auch interessant

Materialien für die Praxis

Weiterführende Literatur und Studien

Weiterführende Literatur

Studien

Quellen



Bitte bewerten Sie: Wie verständlich ist die Beschreibung dieses Faktors?
0.00
(0 Stimmen)

In der Registerkarte "Diskussion" können Sie auch einen Kommentar zum Inhalt dieser Seite hinterlassen (keine Anmeldung erforderlich).