nw  

Facettierte Suche in Web UIs mit Geo-Informationen

Die Ausgangslage unserer IP5-Arbeit konzentrierte sich auf die Frage, ob es eine Möglichkeit gäbe, das bestehende Konzept der facettierten Websuche mit Hilfe von Geodaten zu erweitern und für die daraus entstandene Lösung eine Benutzeroberfläche zu schaffen, auf welcher Datensatzanalysen einfach, effizient als auch schnell angewendet werden können. Unsere Lösung fokussiert sich dabei auf die visuelle Darstellung der Geodaten als geografische Karte, worauf durch die Ausführung verschiedener Operationen Schlüsse in Bezug auf die Zusammenhänge verschiedener Datensätze in verschiedenen Regionen der Karte gezogen werden können.

Schlüsselbegriffe

Websuche, Facetten, Datensätze, Visualisierung, Webapplikation.

Zielsetzung

Ziel unserer IP5-Arbeit war es eine Möglichkeit zu finden, das herkömmliche Konzept der facettierten Websuche mit Hilfe von Geodaten zu erweitern und dafür eine Benutzeroberfläche zu schaffen, .

Ausgangslage

Die Problemstellung unseres Projektes bezieht sich darauf, das Konzept der facettierten Websuche mit der Einbindung von Geodaten zu erweitern und für das daraus entstehende Resultat eine Benutzeroberfläche zu schaffen, die sowohl einfach verständlich und schnell angewendet werden kann. Dadurch sollen Analysten in der Lage sein, Geodaten visuell mit der Vereinigung und der Schnittmenge verschiedener Datensätze zu analysieren und aus den dadurch gewonnenen Informationen, Schlüsse in Bezug auf die Datensätze ziehen zu können. Dabei lag der Fokus vor allem auf der Erforschung neuer Wege, die Vereinigungsmenge bzw. die Schnittmenge effizient und analytisch profitabel darzustellen.

Ergebnisse

Wir haben uns daher für ein Konzept entschieden, bei welcher mit Hilfe einer Karte ein visuelles Feedback gegeben werden kann, was die Anzeige bzw. die Nachvollziehbarkeit der Daten erheblich vereinfachen sollte. Dabei haben wir die Möglichkeit zur Verfügung gestellt, sowohl die bei der facettierten Suche verwendete Vereinigungmenge als auch die Schnittmenge zur Informationsverknüpfung mit mathematischen Operatoren anzeigen zu lassen. Ein weiteres Ergebnis unserer Konzepterarbeitung war die Darstellung der verschiedenen Informationsverknüpfungen als Gebiete, welche die Anzahl der gefundenen Treffer auf politische Ebenen festlegen sollte.

Projektdaten
Auftraggeber

Dierk König, dierk.koenig@fhnw.ch

Projektteam

Nadia Kramer, Kevin Koller

Kontakt

Dieter Holz, dieter.holz@fhnw.ch

<< zurück