nw  

Android App zur Erkennung von Notfallsituationen

Zusammenfassung

Die AidComm Nothilfe App ist eine Android-App, welche für die Überwachung von alleinarbeitenden Personen konzipiert ist. Der Arbeitsalltag des Benutzers wird anhand einer Profilaufnahme analysiert und anschliessend, mit den aus der Analyse resultierenden Parametern, überwacht.

Schlüsselbegriffe
Typ Android-App
Technologien Java
Smartphone Sensoren
Entwicklungs-Tools Android SDK
Administrations-Tools Subversion
Zielsetzung

Das Ziel unseres Projektes ist es, eine mobile Applikation zu entwickeln, durch welche der Benutzer bei der Verrichtung seiner Arbeit geschützt ist. Dies soll erreicht werden, indem der Benutzer während der Arbeit sein Smartphone, mit der Applikation im Lernmodus geschaltet, auf sich trägt. Die Applikation soll so den Alltag des Benutzers erlernen, sprich eine Profilaufnahme durchführen. Mit Hilfe dieser Profilaufnahme soll die Applikation anschliessend intelligent analysieren, welche Parametrisierung für den Benutzer optimal sind. Genauer gesagt soll sie entscheiden, ab welchen Grenzwerten ein Alarm ausgelöst werden soll. Hat der Benutzer erfolgreich ein Profil aufgenommen, sollte er sich nun, mit Hilfe der soeben errechneten Grenzwerte, durch die Applikation schützen lassen können, ohne dabei durch ständige Fehlalarme gestört zu werden. Ist der Benutzer unzufrieden mit seinen Grenzwerten, soll er die Möglichkeit haben, diese manuell anzupassen. Ziele, betreffend des Look & Feel's der Applikation, sind, dass sie schlicht gehalten wird und einfach zu bedienen ist.

Ausgangslage

Die Firma AidComm AG vertrieb bereits vor unserem Projekt Geräte, welche alleinarbeitende Personen überwachen können. Dies sind robuste Mobiltelefone, wie beispielsweise das Sonim XP3340, mit einer eigens dafür entwickelten Software, welche bereits die Erkennung von Notfallsituationen anbietet. Jedoch muss diese Software je nach Einsatzort beziehungsweise Einsatzgebiet neu konfiguriert werden. Diese Konfiguration geschieht manuell, sprich ein Mitarbeiter der AidComm AG muss in einer Konfigurations-Datei, welche sich auf dem Gerät befindet, die für den Benutzer sinnvollen Parameter einstellen. Dies ist je nach Einsatzgebiet schwierig, da man eine Parametrisierung finden muss, welche den Benutzer auf der einen Seite gut schützt - auf der anderen Seite möglichst keine Fehlalarme produzieren sollte. Die im Moment eingesetzten Geräte sind keine handelsüblichen Smartphones, auf welchen zusätzliche Applikationen installiert werden können, sondern spezifische Notfallgeräte.

Ergebnisse

Es wurden folgende Features implementiert:


Screenshots der App


Profilaufnahme

Profilanalyse

Notfallmodus

Notfallmodus: Voralarm ausgelöst

Einstellungen: Allgemeine Einstellungen

Einstellungen: Profileinstellungen

Informationen
 
Projektdaten
Projekttyp Bachelorthesis
Projektdauer 1 Semester
Aufwand in Personenstunden 360 Stunden je Teammitglied
Teamgrössse 2 Personen
Auftraggeber


AidComm AG
Pfad 1 A, CH-6330 Cham
Telefon 041 780 93 58
www.aidcomm.ch

Betreuer:
Christoph Krieg, Geschäftsführer

Projektteam

Luzi Bruder

Samuel Trost

Kontakt

Prof. Dr. Manfred Vogel, manfred.vogel@fhnw.ch

Michael Kalt, michael.kalt@fhnw.ch

<< zurück