pic slides 1schluessel1-final.pngschluessel3-1-final.pngschluessel3-2-final.pngschluessel4-final.pngschluessel5-final.pngschluessel6-1-final.pngschluessel6-2-final.pngschluessel7-final.png

Praxisausbildung in einer Organisation - Ausbildungssupervision

Praxismodul II Praxisausbildung in einer Organisation (PAiO II)/ Ausbildungssupervision BA 132

ECTS-Credits 21

Methodik und Didaktik: Die Studierenden erwerben Kompetenzen im jeweiligen komplexen Praxisalltag. Während der PAiO II werden Studierende durch anerkannte Ausbildnerinnen und Ausbildner in der Praxis ausgebildet und durch Mentorinnen/ Mentoren der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW begleitet. Sie erhalten in kleinen Gruppen Ausbildungssupervision (ASV) durch zertifizierte Supervisorinnen/ Supervisoren. Die Supervisorinnen/ Supervisoren bewerten die aktive Teilnahme und Reflexionsleistungen der Studierenden im Kurs Ausbildungssupervision.

Modulinhalte: Der Kompetenzerwerb im Modul BA132 orientiert sich an den Kompeten-zen der Praxisausbildung. Es werden verpflichtend die Fähigkeit zur Prozessgestaltung, zur Kooperation und wahlweise die Fähigkeit zur Dokumentation, zur Innovation oder die Fähigkeit zu leiten und zu führen erworben.

In der Ausbildungssupervision wird in das Intervisionskonzept der «Kollegialen Beratung» oder das «Intervisionsmodell Schlüsselsituationen» eingeführt. Die Entwicklung der Selbstwirksamkeitsüberzeugung wird angeregt. Studierende nutzen die Reflexionen persönlicher und professioneller Handlungskonzepte zur Weiterentwicklung ihrer Berufsidentität.