pic slides 1schluessel1-final.pngschluessel3-1-final.pngschluessel3-2-final.pngschluessel4-final.pngschluessel5-final.pngschluessel6-1-final.pngschluessel6-2-final.pngschluessel7-final.png

• Fachseminare

Neben den massgeschneiderten FHNW-Inhouse Weiterbildungen, die den spezifischen Bedürfnissen der jeweiligen Organisation angepasst sind, gibt es Fachseminare, die sich herausfordernden Situationen im Kontext der Sozialen Arbeit widmen. Solche Situationen, die immer wiederkehren, werden «Schlüsselsituationen» genannt.

Die gemeinsame Arbeit mit dem «Reflexionsmodell Arbeit mit Schlüsselsituationen» wirkt dahingehend, die eigene Professionalität zu erhöhen und handlungssicherer zu werden. Die eigene Perspektive wird bewusster und erfährt Erweiterungen, indem passende Theorien und adäquate Methoden erarbeitet werden. Das Modell enthält acht Schritte, die darauf angelegt sind, das jeweils Spezifische einer konkreten Situation mit dem allgemeinen Anteil derselben in Beziehung zu setzen. So wird das aufeinander Beziehen von Theorie und Praxis eingeübt.

Der Nutzen des Modells für die Organisation besteht darin, dass Wissen dokumentiert und für die tägliche Arbeit und die Einführung neuer Mitarbeitenden nutzbar gemacht werden kann. Das Aushandeln gemeinsamer Haltungen und Mässtäbe, an denen man gemessen werden möchte, stiftet Identität und wirkt auf die Entwicklung eines Arbeitsklimas, das von Wertschätzung und Selbstbewusstsein geprägt ist.  

Ein je arbeitsfeldbezogener Zugang ermöglicht den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

  • Im Moment ist ein Fachseminar für das Arbeitsfeld «Alter und Soziale Arbeit « in Planung. Alle Weiterbildungen und Fachseminare werden von zertifizierten Fachpersonen des Vereins Netzwerk Schlüsselsituationen durchgeführt.
  • Die Fachsemiare richten sich an LeiterInnen, Fach- und Betreuungspersonen und finden an drei ganztägigen Terminen statt.

 

Bitte wenn wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie Fragen haben.