Swiss csedweek: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scalable Game Design
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Zum Ersten Mal in der Schweiz)
(Schüler ihr eigenes Spiel bauen lassen)
Zeile 19: Zeile 19:
 
Es geht ganz einfach! Reservieren Sie ein bis zwei Schulstunden und laden Sie doch eventuell auch interessierte Elternteile ein, die an der Aktivität teilnehmen möchten. Angeleitet von dem interaktiven Lehrvideos können die Kinder sofort loslegen: Schritt für Schritt entwerfen sie ihre eigenen Spielfiguren, gestalten ihre Spielwelt wie sie möchten, füllen sie mit allem, was dazugehört. Die Kinder programmieren selbst ihre Spielfiguren, ihre Welt und alles darin. Sie allein bestimmen, was in ihrer Welt passiert, was ihre Figuren tun sollen, wie und warum. Die Kinder erwecken durch einfache Programmierwerkzeuge ihre eigene Spielwelt zum Leben und können das Spiel nicht nur spielen, sondern es mit Kindern weltweit teilen!
 
Es geht ganz einfach! Reservieren Sie ein bis zwei Schulstunden und laden Sie doch eventuell auch interessierte Elternteile ein, die an der Aktivität teilnehmen möchten. Angeleitet von dem interaktiven Lehrvideos können die Kinder sofort loslegen: Schritt für Schritt entwerfen sie ihre eigenen Spielfiguren, gestalten ihre Spielwelt wie sie möchten, füllen sie mit allem, was dazugehört. Die Kinder programmieren selbst ihre Spielfiguren, ihre Welt und alles darin. Sie allein bestimmen, was in ihrer Welt passiert, was ihre Figuren tun sollen, wie und warum. Die Kinder erwecken durch einfache Programmierwerkzeuge ihre eigene Spielwelt zum Leben und können das Spiel nicht nur spielen, sondern es mit Kindern weltweit teilen!
 
<br/>
 
<br/>
 +
Informationen zur Vorbereitung und Durchführung haben wir für Sie zusammengestellt - entweder [http://web.fhnw.ch/plattformen/scalablegamedesign/mediawiki/index.php/Leitfaden_f%C3%BCr_Lehrpersonen_2014#Durchf.C3.BChrung online] oder als PDF.
  
 
== Mitmachen ==
 
== Mitmachen ==

Version vom 17. November 2014, 16:00 Uhr

Swiss-CS-Ed-week-2014.png



Internationale Programmierwoche - zum ersten Mal in der Schweiz

Seien auch Sie mit dabei, wenn die Schweiz zum ersten Mal bei der Internationalen Programmierwoche mitmacht! Das Team des Lehrstuhls für Informatische Bildung der Pädagogischen Hochschule lädt Sie ein, mit Ihren SchülerInnen an der Internationalen Programmierwoche teilzunehmen. Das Ereignis richtet sich insbesondere an Lehrpersonen und SchülerInnen ohne jegliche Programmierkenntnisse! Seien Sie Pioniere und ermöglichen Sie es Ihrer Klasse, auf internationaler Ebene für kurze Zeit in die faszinierende und spannende Welt der Informatik und des Programmierens einzutauchen und diese auf spielerische Weise zu erkunden. Die Veranstaltung findet online statt, ist offen für alle und Ihre SchülerInnen können während einer Woche in Ihrem Schulzimmer zahlreiche Programmierprojekte ausprobieren. Eines dieser Projekte basiert auf unserem Game Design Programm "AgentCubes", mit dem jedes Kind (Alter ab 10) ganz ohne Vorkenntnisse selbst ein 3D-Computerspiel wie beispielsweise "Frogger bauen und programmieren kann – auch Ihre SchülerInnen! Spiele Programmieren mit "AgentCubes" wird Ihren SchülerInnen nicht nur Spass machen, sie lernen dabei auch ganz nebenbei Kernkompetenzen wie analytisches Denken und kreative Arten der Problemlösung. Zudem entwickeln sich die Kinder dadurch von passiven Software-Konsumenten zu aktiven, kreativen und kritischen Anwendern moderner Computertechnologie. Spiele Programmieren macht Kinder somit fit für ihre Zukunft — egal, wofür sie sich begeistern. Begleiten Sie Ihre SchülerInnen mit unserer Unterstützung und ohne grosse Vorbereitung für Sie auf eine Abenteuerreise in die Welt des Programmierens! Lassen Sie sie in den drei folgenden Schritten ihr eigenes 3D-Spiel bauen.

Interaktives Lehrvideo nutzen

Sie haben keinerlei Informatik- oder Programmierkenntnisse? Wunderbar! Denn dann gehören Sie genau zu den Personen, die wir besonders zum Mitmachen animieren wollen. Mit unserem Video lernen Sie in kurzer Zeit die Grundlagen und können das Programm anhand des kurzen, spezifisch für Lehrpersonen erstellten Tutorials ohne grossen Aufwand in Ihrer Klasse einführen. Das Programm wurde entwickelt von Scalable Game Design, einem Projekt zur Förderung informatischer Bildung, und bereits bei zahlreichen Bildungsaktivitäten mit Kindern eingesetzt. Auch an einigen Schweizer Schulen wurde das Programm schon ausprobiert und mit Begeisterung aufgenommen.

Schüler ihr eigenes Spiel bauen lassen

Es geht ganz einfach! Reservieren Sie ein bis zwei Schulstunden und laden Sie doch eventuell auch interessierte Elternteile ein, die an der Aktivität teilnehmen möchten. Angeleitet von dem interaktiven Lehrvideos können die Kinder sofort loslegen: Schritt für Schritt entwerfen sie ihre eigenen Spielfiguren, gestalten ihre Spielwelt wie sie möchten, füllen sie mit allem, was dazugehört. Die Kinder programmieren selbst ihre Spielfiguren, ihre Welt und alles darin. Sie allein bestimmen, was in ihrer Welt passiert, was ihre Figuren tun sollen, wie und warum. Die Kinder erwecken durch einfache Programmierwerkzeuge ihre eigene Spielwelt zum Leben und können das Spiel nicht nur spielen, sondern es mit Kindern weltweit teilen!
Informationen zur Vorbereitung und Durchführung haben wir für Sie zusammengestellt - entweder online oder als PDF.

Mitmachen

AgentCubes hour-of-code.gif

Sie werden staunen über die Begeisterung und Motivation der Kinder, die ein einfaches Computerspiel wie "Frogger" bauen und programmieren. Geben Sie ihren Schülern die Chance einer Stunde spielerischer Programmiererfahrung, machen Sie mit! Es geht ganz einfach!

Falls Sie Fragen haben, mehr Materialien möchten oder generell Unterstützung brauchen, wenden Sie sich direkt an uns, wir sind für Sie da!

  • Schreiben Sie uns an diese Mailadresse
  • Bei dringenden Fragen während der Programmierwoche erreichen Sie uns auch telefonisch unter Tel. 056 202 82 00 (Mo-Fr 9-12 und 14-17)


Button1.png

Support


Si logo.jpg
SVIA fullLogoNoWww blueOnLightBackground white.png