Kurskonzept Informatische Bildung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scalable Game Design
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 22: Zeile 22:
  
 
<h3><li>Die "7 grossen Themen" der Informatik</h3>  
 
<h3><li>Die "7 grossen Themen" der Informatik</h3>  
Die Themenbereiche spielen eine zentrale Rolle in beiden Kursen des Moduls -- sowohl inhaltlich als auch strukturell (insbesondere im Kurs Fachwissenschaft):
+
Die Themenbereiche spielen eine wichtige Rolle hinsichtlich der Inhalte beider Kurse des Moduls. Im Kurs Fachwissenschaft bilden die sieben Themen darüber hinaus auch das Grundgerüst, in welches die Inhalte der 14 Veranstaltungen des Kurses organisiert sind:
 
<ul>
 
<ul>
 
<li>[[Kursthema Kreativität | Kreativität]]  
 
<li>[[Kursthema Kreativität | Kreativität]]  

Version vom 13. Februar 2018, 15:44 Uhr

Die drei Säulen

Das Kurskonzept des Moduls Informatische Bildung basiert auf drei Säulen.

  1. Die Motivations- und Lernstrategie Scalable Game Design
  2. Dies beinhaltet:

    • Zones of Proximal Flow als Motivationsstrategie
    • Computational Thinking Patterns als Lernstrategie
    • Abstimmung mit dem/ auf das Kompetenzprofil des Moduls „Medien und Informatik“ des Lehrplans 21.

    Mehr zu Scalable Game Design .


  3. Werkzeuge zur Vermittlung von Computational Thinking – Computational Thinking Tools
  4. Diese beinhalten:

    • Programming Support Tools
    • Creativity Support Tools

    Mehr zu Computational Thinking Tools.


  5. Die "7 grossen Themen" der Informatik
  6. Die Themenbereiche spielen eine wichtige Rolle hinsichtlich der Inhalte beider Kurse des Moduls. Im Kurs Fachwissenschaft bilden die sieben Themen darüber hinaus auch das Grundgerüst, in welches die Inhalte der 14 Veranstaltungen des Kurses organisiert sind:

    Mehr zu den 7 grossen Themen und deren Rolle im Rahmen des Kurses.