Edu-i-Day: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scalablegamedesign
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 8: Zeile 8:
 
Die teilnehmenden Lehrpersonen erhielten zunächst in einem kurzen Vortrag von Prof. Repenning einen Einblick in die Geschichte und die Anwendungsmöglichkeiten von Scalable Game Design. Der Fokus der Workshops lag jedoch auf dem Ausprobieren der Online-Programmiersoftware AgentCubes durch die Teilnehmenden selbst: Unter Anleitung von Prof. Repenning und seiner beiden Assistentinnen Ulrike Fempel und Nora Escherle begannen alle Lehrpersonen, ihre eignen 3D-Computerspiele zu bauen. Obwohl die Zeit relativ begrenzt war - es stand jeweils nur eine Stunde zur Verfügung - entstanden zahlreiche Grundgerüste für Spiele. Hier nur eines davon:<br />
 
Die teilnehmenden Lehrpersonen erhielten zunächst in einem kurzen Vortrag von Prof. Repenning einen Einblick in die Geschichte und die Anwendungsmöglichkeiten von Scalable Game Design. Der Fokus der Workshops lag jedoch auf dem Ausprobieren der Online-Programmiersoftware AgentCubes durch die Teilnehmenden selbst: Unter Anleitung von Prof. Repenning und seiner beiden Assistentinnen Ulrike Fempel und Nora Escherle begannen alle Lehrpersonen, ihre eignen 3D-Computerspiele zu bauen. Obwohl die Zeit relativ begrenzt war - es stand jeweils nur eine Stunde zur Verfügung - entstanden zahlreiche Grundgerüste für Spiele. Hier nur eines davon:<br />
   
LINK zum Spiel<br /><br />
+
LINK zum Spiel<br />
   
Darüber hinaus entwickelten sich in beiden Workshops angeregte Diskussionen zum potentiellen Einsatz von AgentSheets oder AgentCubes in verschiedenen Unterrichtsfächern.<br /><br />
+
Darüber hinaus entwickelten sich in beiden Workshops angeregte Diskussionen zum potentiellen Einsatz von AgentSheets oder AgentCubes in verschiedenen Unterrichtsfächern.<br /><br />
   
 
----
 
----

Version vom 5. Januar 2015, 12:09 Uhr

Workshops zu Scalable Game Design im Rahmen des Edu-i-Day 2014

Kantonsschule Freudenberg in Zürich, 26.11.2014

Zwei Workshops zu Scalable Game Design für Lehrpersonen verschiedener Klassenstufen.

Die teilnehmenden Lehrpersonen erhielten zunächst in einem kurzen Vortrag von Prof. Repenning einen Einblick in die Geschichte und die Anwendungsmöglichkeiten von Scalable Game Design. Der Fokus der Workshops lag jedoch auf dem Ausprobieren der Online-Programmiersoftware AgentCubes durch die Teilnehmenden selbst: Unter Anleitung von Prof. Repenning und seiner beiden Assistentinnen Ulrike Fempel und Nora Escherle begannen alle Lehrpersonen, ihre eignen 3D-Computerspiele zu bauen. Obwohl die Zeit relativ begrenzt war - es stand jeweils nur eine Stunde zur Verfügung - entstanden zahlreiche Grundgerüste für Spiele. Hier nur eines davon:

LINK zum Spiel

Darüber hinaus entwickelten sich in beiden Workshops angeregte Diskussionen zum potentiellen Einsatz von AgentSheets oder AgentCubes in verschiedenen Unterrichtsfächern.












AgentCubes hour-of-code.gif