Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Umschlagpunkt (U-Punkt): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
Ein von John Hattie festgelegter Schwellenwert in der Reihenfolge der Masszahlen für [[Effektstärke|Effektstärken]], bei dessen Überschreiten den jeweiligen Faktoren, z. B. Unterrichtsmethoden, gesteigerte Aufmerksamkeit gewidmet werden soll. Er ist bei ''d''=0,40 fixiert. Ein mit dieser Effektstärke ausgedrückter Unterschied entspricht dem jährlichen Lernzuwachs eines durchschnittlichen Schülers, der in einer durchschnittlichen Klasse einer durchschnittlichen Schule von einer durchschnittlichen Lehrperson unterrichtet wird. Alles was darüber hinausgeht weist auf Chancen für überdurchschnittliche Lernleistungen hin und sollte daher in der Schul- und Unterrichtsentwicklung besonders berücksichtigt werden, erfordert also einen ‚sprunghaften‘ Umschlag der Aufmerksamkeit.
 
Ein von John Hattie festgelegter Schwellenwert in der Reihenfolge der Masszahlen für [[Effektstärke|Effektstärken]], bei dessen Überschreiten den jeweiligen Faktoren, z. B. Unterrichtsmethoden, gesteigerte Aufmerksamkeit gewidmet werden soll. Er ist bei ''d''=0,40 fixiert. Ein mit dieser Effektstärke ausgedrückter Unterschied entspricht dem jährlichen Lernzuwachs eines durchschnittlichen Schülers, der in einer durchschnittlichen Klasse einer durchschnittlichen Schule von einer durchschnittlichen Lehrperson unterrichtet wird. Alles was darüber hinausgeht weist auf Chancen für überdurchschnittliche Lernleistungen hin und sollte daher in der Schul- und Unterrichtsentwicklung besonders berücksichtigt werden, erfordert also einen ‚sprunghaften‘ Umschlag der Aufmerksamkeit.
 
+
<br><br>  
<br><br> [[Kategorie: Glossar]]
+
[[Kategorie: Glossar]]

Version vom 25. Mai 2013, 10:02 Uhr

Ein von John Hattie festgelegter Schwellenwert in der Reihenfolge der Masszahlen für Effektstärken, bei dessen Überschreiten den jeweiligen Faktoren, z. B. Unterrichtsmethoden, gesteigerte Aufmerksamkeit gewidmet werden soll. Er ist bei d=0,40 fixiert. Ein mit dieser Effektstärke ausgedrückter Unterschied entspricht dem jährlichen Lernzuwachs eines durchschnittlichen Schülers, der in einer durchschnittlichen Klasse einer durchschnittlichen Schule von einer durchschnittlichen Lehrperson unterrichtet wird. Alles was darüber hinausgeht weist auf Chancen für überdurchschnittliche Lernleistungen hin und sollte daher in der Schul- und Unterrichtsentwicklung besonders berücksichtigt werden, erfordert also einen ‚sprunghaften‘ Umschlag der Aufmerksamkeit.