Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Selbsteinschätzung des eigenen Leistungsniveaus

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Version vom 18. Mai 2015, 14:59 Uhr von Etefer (Diskussion | Beiträge) (Effektstärke in Bezug auf Schülerleistungen)

Wechseln zu: Navigation, Suche

vorläufige Version

Faktorenbeschreibung

Definition nach Hattie

(2013, S. 52f)
Eigene Einschätzung von Lernenden bezüglich der Erfolgschancen bei ihren künftigen Lernleistungen, die typischerweise durch vergangene Lernerfahrungen geprägt ist.

engl. Originalbegriff Self-reported grades

Effektstärke in Bezug auf Schülerleistungen

Hattie (2014), S. 276: d=1,44 (Interpretationshilfe zur Effektstärke)

Quellen

  • Hattie, John A. C. (2013, S. 52f): Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • Hattie, John A. C. (2014, Anhang C): Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning for Teachers", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • Hattie, J. A. C., & Yates, G. (2015, Kapitel 24). Lernen sichtbar machen aus psychologischer Sicht. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible Learning an the Science of How e Learn", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Praxisbücher zu Selbsteinschätzung

Buhren, Claus G.. 2011. Selbstevaluation in Schule und Unterricht. Ein Leitfaden für Lehrkräfte und Schulleitungen. Köln: Carl Link Evaluation: Begriffsklärung Selbstevaluation für die Schule: Methoden und Verfahren, Planung, Datengewinnung und –interpretation, Ergebnispräsentation, Entwicklungsschwerpunkte festlegen Unterrichtsevaluation durch Schülerselbstbeobachtung und Lehrer Praxisbeispiel Externe Evaluation Materialien: Instrumente, Fragebögen

Berger, Regine und Dietlinde Granzer. Hrsg. 2009. Praxisbuch Selbstevaluation. Anwendung, Umsetzung und Vorlagen. Weinheim: Beltz Handwerkszeug für die Selbstevaluation von Schulen Mit Stationen des Evaluationszyklus (Schulleitungen, Kollegium, Schulaufsicht: Umsetzung) Themen: Qualität von Unterricht, Neue Unterrichtsformen, Kommunikation, Schülerfeedback, Konflikte bearbeiten, Zusammenarbeit optimieren, Bildungsstandardkompatibel unterrichten, Themenorientiert arbeiten: Kompetenzfeststellung

Berger, Regine, Dietlinde Granzer, Wokfgang Looss und Sebastian Waack. 2013. "Warum fragt ihr nicht einfach uns?": Mit Schüler-Feedback lernwirksam unterrichten. Weinheim: Beltz Bedeutung und Wirkung von Schüler-Feedback an Lehrkräfte Schüler-Feedback in der Praxis Praktische Mittel

Burkard, Christoph und Gerhard Eikenbusch. 2000. Praxishandbuch Evaluation in der Schule. Berlin: Cornelsen Scriptor Evaluation: Begriffsklärung Evaluation gestalten – ein Lehrgang für die Praxis Ideen und Vorschläge für die Weiterarbeit in Klasse und Schule


Kempfert, Guy und Marianne Ludwig. 2010. Kollegiale Unterrichtsbesuche: Besser und leichter unterrichten durch Kollegen-Feedback. Weinheim: Beltz Unterrichtsbeobachtung als Teil eines professionellen pädagogischen Qualitätsmanagements Setting für Unterrichtsbesuche, Ablauf Rolle der beobachtenden Person Durchführung von kollegialer Unterrichtshospitation in Schulen (Werkstattteil: Kopiervorlagen)

Fritz, Sabine und Peter H. Ebner. 2008. Portfolio Berufsfindung: Arbeitsmaterialien zur Selbsteinschätzung. Mühlheim: Verlag an der Ruhr Kompetenzportfolio für persönliche und soziale Kompetenzen zur Berufsfindung


Hoppe, Almut und Heike Hoßfeld. Hrsg. 2001. Bewerten als Prozess. Dialog zwischen Selbst- und Fremdeinschätzung. Braunschweig: westermann u.a. Das Pädagogische Tagebuch Selbstbewertung von Arbeits- und Sozialverhalten Selbst- und Fremdbewertung mit Korrekturbögen Entwicklung realistischer Selbsteinschätzung


Kempfert, Guy und Marianne Ludwig. 2010. Kollegiale Unterrichtsbesuche: Besser und leichter unterrichten durch Kollegen-Feedback. Weinheim: Beltz Unterrichtsbeobachtung als Teil eines professionellen pädagogischen Qualitätsmanagements Setting für Unterrichtsbesuche, Ablauf Rolle der beobachtenden Person Durchführung von kollegialer Unterrichtshospitation in Schulen (Werkstattteil: Kopiervorlagen)

Klopsch, Britta. 2012. Selbstevaluation an der Grundschule. Ein konkreter Leitfaden (1.-4. Klasse) Hamburg: Persen Verlag in der Aap Lehrerfachverlage Gmbh Übersichtsblätter, Checklisten, Briefvorlagen, direkt einsetzbare Fragebögen mit Interviewfragen zu: Elternarbeit, außerschulische Angebote, Kooperation im Kollegium, Schulregeln. (alle Vorlagen auf CD-Rom zur individuellen Anpassung)

Wilkening, Monika. 2013. Selbst- und Partnerevaluation unter Schülern. Lernwege individualisieren – Kompetenzen steigern. Weinheim: Beltz Evaluation im Bildungswesen und in Schulen Selbst- und Partnerevaluation Bestandteile: Arten von Befragungen, Rollen von Lehrenden und Lernenden, schülerorientierte Unterrichtsarrangements Praxis von Selbst- und Partnerevaluation: Einführung, Durchführung, Auswertung in verschiedenen Klassenstufen Materialien: Angebote von Aktivitäten, Kopiervorlagen Workshop: eigene Erstellung von Befragungen Konstruktives Feedback Viele Praxisbeispiele

Zurstrassen, Bettina. 2011. Was passiert im Klassenzimmer? Methoden zur Evaluation, Diagnostik und Erforschung des sozialwissenschaftlichen Unterrichts. Schwalbach am Taunus: Wochenschau-Verlag Alltagsnahe Hilfe zur Umsetzung der eigenen Unterrichtsbeforschung

Wilkening, Monika (2014): Ein Überblick über Aufsätze und Praxismaterial zum Thema Selbsteinschätzung.


Weiterführende Literatur zur Selbsteinschätzung


Beywl, Wolfgang, Hanne Bestvater und Verena Friedrich. 2011. Selbstevaluation in der Lehre: Ein Wegweiser für sichtbares Lernen und besseres Lehren. Münster: Waxmann Selbstevaluation in der Lehre Wegweiser für die Durchführung von Selbstevaluation (z.B. Schritte: Untersuchen, Planen, Erheben, Umsetzen, Auswerten, Schlussfolgern, Bewerten, Rückmelden, Nutzen)


Bohl, Thorsten und Hanna Kiper. Hrsg. 2009. Lernen aus Evaluationsergebnissen. Verbesserungen planen und implementieren. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Verschiedene Perspektiven, wie Schulen, Fachbereiche, einzelne Kolleginnen und Kollegen aus Evaluationsergebnissen lernen können: Grundlegende Überlegungen Umgang mit Lernstandserhebungen und Schulleistungsstudien Lernen aus Evaluationsergebnissen – Vom Wissen zum Handeln Widerstand, Belastung und Kritik Lernen aus Evaluationsergebnissen – Zur Professionalität von Lehrkräften Lernen aus Evaluationsergebnissen – Zur Rolle von Schulleitung und Schulaufsicht

Bo Jakobsen, Michael, Lars Schratz, John Meuret und Denis Mac Beath. Hrsg. 2002. Serena, oder: Wie Menschen ihre Schule verändern. Schulentwicklung und Selbstevaluation in Europa. Innsbruck: Studienverlag GmbH Europäisches Pilotprojekt: Einrichten eines Selbstevaluationsprofils in Schulen: drei Stützen der Selbstevaluation: Selbstevaluationsprofil (SEP), Evaluationsmethoden, Rolle des kritischen Freundes

Bohl, Thorsten, Werner Helsper, Heinz Günther Holtappels und Carla Schelle. 2010. Handbuch Schulentwicklung: Theorie – Forschungsbefunde – Entwicklungsprozesse – Methodenrepertoire: Theorie, Forschung, Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt UTB Grundlagen und Kontexte der Schulentwicklung Theorien und Konzepte der Schulentwicklung Forschungsrichtungen und Forschungsdesigns der Schulentwicklung Change Management an Schulen Schule leiten Schulentwicklung, Personalentwicklung und Professionalisierung Entwicklungsprozesse gestalten Unterricht entwickeln, Lernumgebungen und Lernprozesse gestalten Entwicklungsprozesse an ausgewählten Schulen Methodenrepertoire der Schulentwicklungsarbeit

French, Martin. 2010. Die Wirkung von Feedback-Kultur für die Entwicklung von Schulen: Notwendige Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Beitrag von Prozessen der Rückmeldung zur nachhaltigen Schulentwicklung. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller Beitrag zum Qualitätsmanagement

Granzer, Dietlinde, Peter Wendt und Regine Berger. Hrsg. 2008. Selbstevaluation in Schulen. Theorie, Praxis und Instrumente. Weinheim: Beltz Starthilfe für die ersten Schritte zur Selbstevaluation von Schulen Rolle der Schulleitung Praktische Tipps und konkrete Beispiele zur professionellen Erstellung von Fragebögen

Halbritter, Maria. 2010. Auf dem Weg zur "guten Schule". Schule gemeinsam entwickeln. Weinheim: Beltz Das Schiff gute Schule Schulentwicklung ohne Schulautonomie Bedeutung des Informationssystems und der Kommunikationsstruktur für die Schulentwicklung Umgang mit Dissens und Konflikten Unterrichtsentwicklung als ständige und zentrale Aufgabe der Schulentwicklung Evaluation von Schulentwicklung Anspruch an Schulentwicklung und Grenzen im Schulalltag

Holzäpfel, Lars. 2008. Beratung bei der Einführung von Selbstevaluation an Schulen. Münster: Waxmann Hürden, Erwartungen und Angebote im Beratungsprozess Zielformulierungen von Schulen und Beratern Aufgabenverteilungen im gemeinsamen Arbeitsprozess Individuelle und kollektive Einflussfaktoren auf den Beratungsprozess Welchen Beitrag kann Beratung zur Weiterentwicklung der Schule leisten? Methoden: Qualitative Verfahren und Skalen für einzelne Aspekte der Beratung zur quantitativen Abbildung Pilotprojekt Baden-Württemberg

Kempfert, Guy und Hans-Günther Rolff. 2005. Qualität und Evaluation. Ein Leitfaden für Pädagogisches Qualitätsmanagement. Weinheim: Beltz Qualitätsentwicklung PQM – ein Modell für die Praxis Praxisfelder: alle sind für Qualität verantwortlich Interne Evaluation Evaluation und Entwicklung des Unterrichts Schulevaluation Lernerfolgsfeststellungen Externe Evaluation muss sein: Konzepte und Beispiele Einzelne Schritte gehen, aber das Ganze sehen

Mittelstädt, Holger. 2006. Evaluation von Unterricht und Schule: Strategien und Praxistipps: Für alle Schulstufen. Mühlheim: Verlag an der Ruhr. Evaluation Evaluieren des Unterrichts einer Lehrkraft – Schritt für Schritt Evaluationsprojekte – ganz praktisch

Reischmann, Jost. 2006. Weiterbildungs-Evaluation: Lernerfolge messbar machen. Augsburg: Ziel Evaluation – was das (nicht) ist und wozu sie nützt Wie man es macht Was als Idee dahinter steckt Warum Evaluation so problematisch ist Evaluation im Detail Beispiele für Evaluation 4 klassische Verfahren: Befragung, Beobachtung, Test, Materialanalyse Gütekriterien Technik der Zielanalyse Provozieren mit Fragen Qualitative Daten Fallen der Ergebnisinterpretation Evaluationsbericht


Saldern, Matthias von. 2010. Selbstevaluation von Schule. Hintergrund – Durchführung – Kritik. Books on Demand Selbstevaluation zur Qualitätsentwicklung von Schulen: Voraussetzungen, Chancen und Grenzen, Instrumente und Verfahrensweisen

Schimitzek, Corina. 2008. "Es ist etwas in Bewegung geraten!" Begleituntersuchung zur ´Startphase Selbstevaluation´ an allgemein bildenden Schulen in Baden-Württemberg. Berlin: dissertation.de -Verlag im Internet Studie: Empirische Untersuchung in Kombination aus qualitativen und quantitativen Methoden Thema: Welche Faktoren unterstützen eine erfolgreiche Selbstevaluation?

Siebert, Horst. 2005. Selbstgesteuertes Lernen und Lernberatung: Konstruktivistische Perspektiven.Augsburg: Ziel Selbstgesteuertes Lernen: Geschichte einer reformpädagogischen Idee Theoretische Aspekte Empirische Befunde Lernberatung Lernkulturen

Strahm, Peter. 2008. Qualität durch systematisches Feedback: Grundlagen, Einblicke und Werkzeuge. Bern: Schulverlag-Plus Grundlagen für die Einführung eines Qualitätsentwicklungssystems an Schulen Kapitel: Lernende Schule als Ziel, Aufbau einer internen Feedbackkultur, Verknüpfung von interner und externer Evaluation durch Peer-Review-Verfahren



Bitte bewerten Sie: Wie verständlich ist die Beschreibung dieses Faktors?
0.00
(0 Stimmen)

In der Registerkarte "Diskussion" können Sie auch einen Kommentar zum Inhalt dieser Seite hinterlassen (keine Anmeldung erforderlich).