Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Nichtetikettieren von Lernenden: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „==Nichtetikettieren von Lernenden== Das Auslassen einer Klassifikation der Lernenden, z.B. in „lernschwache“ und „lernstarke“ Lernende. Eine Klassif…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Nichtetikettieren von Lernenden==
 
==Nichtetikettieren von Lernenden==
Das Auslassen einer Klassifikation der Lernenden, z.B. in „lernschwache“ und „lernstarke“ Lernende.   
+
Der bewusste Verzicht auf eine offen gelegte Klassifikation der Lernenden, z.B. in „Lernschwache“ und „Lernstarke“.   
  
Eine Klassifizierung von lernschwachen Lernenden kann negative Effekte auf deren Leistung haben. Ein möglicher Grund dafür könnte eine geringere Erwartungshaltung sein.  
+
Eine solche Klassifizierung von lernschwachen Lernenden kann negative Effekte auf deren Leistung haben. Ein möglicher Grund dafür könnte eine geringere Erwartungshaltung sein.  
  
  

Version vom 23. August 2012, 10:33 Uhr

Nichtetikettieren von Lernenden

Der bewusste Verzicht auf eine offen gelegte Klassifikation der Lernenden, z.B. in „Lernschwache“ und „Lernstarke“.

Eine solche Klassifizierung von lernschwachen Lernenden kann negative Effekte auf deren Leistung haben. Ein möglicher Grund dafür könnte eine geringere Erwartungshaltung sein.


Angaben aus den Büchern von John Hattie

Englischer Originalbegriff

Not labeling students

Effektstärken in Bezug auf Schülerleistungen

Hattie (2009), S. 297: d=0.61, Rang 21 von 138

Hattie (2012), S. 251: d=0.61, Rang 25 von 150

Quellen

Weiterführende Literatur