Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Lehrpersonen-Effekte

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Version vom 20. Mai 2014, 10:13 Uhr von Lengre (Diskussion | Beiträge) (Definition wird bearbeitet)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Definition wird bearbeitet



Faktorenbeschreibung

Definition nach Hattie

(2013, S. 130f / Nye/Kontantopoulos/Hedges 2004)
Leistungsunterschiede zwischen Klassen, die auf die Effizienz der Lehrperson zurückzuführen sind. Lehrpersonen-Effekte wurden im „Tennessee Class Size Experiment“ untersucht. Bei diesem gross angelegten Experiment wurden sowohl die Lernenden wie auch die Lehrpersonen zufällig verschiedenen Klassen zugewiesen. Somit kann davon ausgegangen werden, dass Unterschiede zwischen Klassen fast ausschliesslich auf das Handeln der Lehrperson zurückgeführt werden kann.

engl. Originalbegriff teacher effects

Effektstärke in Bezug auf Schülerleistungen

Hattie (2014), S. 278: d=0,32 (Interpretationshilfe zur Effektstärke)


Quellen

  • Hattie, John A. C. (2013, S. 130f): Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • Hattie, John A. C. (2014, Anhang C): Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning for Teachers", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • Nye, B., Konstantopoulos, S., & Hedges, L. V. (2004). How large are teacher effects? Educational Evaluation and Policy Analysis, 26(3), 237–257.