Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Lehrer-Schüler-Beziehung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
 
<br><br>
 
<br><br>
 
==Faktorenbeschreibung==
 
==Faktorenbeschreibung==
===Definition gemäss von Hattie genutzter Meta-Analyse===
+
====Definition nach Hattie====
(Cornelius-White, 2007; ''siehe'' Hattie, 2013)
+
(2013, S. 141f / Cornelius-White 2007, S. 113) <br>
 +
Art des Umgangs der Lehrperson mit den Lernenden. Dabei wird der Fokus auf die folgenden Charakteristiken der Beziehung gelegt:
 +
-Lehrermitgefühl (Verständnis) <br>
 +
-bedingungslose, positive Beachtung (Wärme) <br>
 +
-Echtheit <br>
 +
-Nondirektivität (Aktivitäten werden vom Lernenden initiiert und reguliert) <br>
 +
-Ermutigung zum kritischen Denken (in Abgrenzung zum traditionellen Erinnern von Inhalten)
 +
 
 +
<br><br>
 +
''engl. Originalbegriff'' teacher-student relationships
 +
<br><br>
 +
 
 +
====Effektstärke in Bezug auf Schülerleistungen====
 +
[[Hattie (2014)]], S. 278: ''d''=0,72 ([[Interpretationshilfe zur Effektstärke]])
 +
<br><br>
 +
 
 +
 
 +
==Quellen==
 +
*Cornelius-White, J. (2007). Learner-centered teacher-student relationships are effective: A meta-analysis. Review of Educational Research, 77(1), 113–143.
 +
*Hattie, John A. C. (2013, S. 141f): Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
 +
*Hattie, John A. C. (2014, Anhang C): Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning for Teachers", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
 +
 
 +
<br><br>
  
  

Version vom 20. Mai 2014, 15:08 Uhr

Definition wird bearbeitet



Faktorenbeschreibung

Definition nach Hattie

(2013, S. 141f / Cornelius-White 2007, S. 113)
Art des Umgangs der Lehrperson mit den Lernenden. Dabei wird der Fokus auf die folgenden Charakteristiken der Beziehung gelegt: -Lehrermitgefühl (Verständnis)
-bedingungslose, positive Beachtung (Wärme)
-Echtheit
-Nondirektivität (Aktivitäten werden vom Lernenden initiiert und reguliert)
-Ermutigung zum kritischen Denken (in Abgrenzung zum traditionellen Erinnern von Inhalten)



engl. Originalbegriff teacher-student relationships

Effektstärke in Bezug auf Schülerleistungen

Hattie (2014), S. 278: d=0,72 (Interpretationshilfe zur Effektstärke)


Quellen

  • Cornelius-White, J. (2007). Learner-centered teacher-student relationships are effective: A meta-analysis. Review of Educational Research, 77(1), 113–143.
  • Hattie, John A. C. (2013, S. 141f): Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • Hattie, John A. C. (2014, Anhang C): Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning for Teachers", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.