Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Korrelat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Quantitative statistische Maßzahl (Parameter[http://www.eval-wiki.org/glossar/Parameter]) für Enge und Richtung des Zusammenhangs zweier oder mehrerer Variablen[http://www.eval-wiki.org/glossar/Variable]. Der Korrelationskoeffizient (r) kann sich zwischen -1.0 bis +1.0 bewegen. Ein Wert von r=0.0 bedeutet, dass zwischen den Variablen kein Zusammenhang besteht. Ein negativer Wert entspricht der Aussage "je grösser Variable a, desto kleiner Variable b" oder "je kleiner Variable a, desto grösser Variable b". Ein positiver Wert bedeutet: je grösser bzw. kleiner die Variable a, desto grösser bzw. kleiner wird auch die Variable b ausfallen.  
+
Quantitative statistische Maßzahl (Parameter[http://www.eval-wiki.org/glossar/Parameter]) für Enge und Richtung des Zusammenhangs zweier oder mehrerer Variablen[http://www.eval-wiki.org/glossar/Variable]. Der Korrelationskoeffizient (r) kann zwischen -1.0 bis +1.0 liegen. Ein r-Wert von r=0.0 bedeutet, dass zwischen den Variablen kein Zusammenhang besteht. Ein negativer Wert entspricht der Aussage "je grösser der Wert[http://www.eval-wiki.org/glossar/Wert,_statistischer] von Variable a, desto kleiner der Wert von Variable b" oder "je kleiner der Wert von Variable a, desto grösser der Wert von Variable b". Ein positiver r-Wert bedeutet: Je grösser bzw. kleiner der Wert von Variable a, desto grösser bzw. kleiner fällt auch der Wert von Variable b aus.  
  
Richtlinie zur Interpretation (Faustregel für Sozialwissenschaften): <br>
+
Orientierung für die Interpretation der r-Werte: <br>
 
0.0 < |r| ≤ 0.2 sehr schwacher Zusammenhang<br>
 
0.0 < |r| ≤ 0.2 sehr schwacher Zusammenhang<br>
 
0.2 < |r| ≤ 0.4 schwacher Zusammenhang<br>
 
0.2 < |r| ≤ 0.4 schwacher Zusammenhang<br>

Version vom 28. Mai 2013, 14:43 Uhr

Quantitative statistische Maßzahl (Parameter[1]) für Enge und Richtung des Zusammenhangs zweier oder mehrerer Variablen[2]. Der Korrelationskoeffizient (r) kann zwischen -1.0 bis +1.0 liegen. Ein r-Wert von r=0.0 bedeutet, dass zwischen den Variablen kein Zusammenhang besteht. Ein negativer Wert entspricht der Aussage "je grösser der Wert[3] von Variable a, desto kleiner der Wert von Variable b" oder "je kleiner der Wert von Variable a, desto grösser der Wert von Variable b". Ein positiver r-Wert bedeutet: Je grösser bzw. kleiner der Wert von Variable a, desto grösser bzw. kleiner fällt auch der Wert von Variable b aus.

Orientierung für die Interpretation der r-Werte:
0.0 < |r| ≤ 0.2 sehr schwacher Zusammenhang
0.2 < |r| ≤ 0.4 schwacher Zusammenhang
0.4 < |r| ≤ 0.6 mittlerer Zusammenhang
0.6 < |r| ≤ 0.8 starker Zusammenhang
0.8 < |r| < 1 sehr starker Zusammenhang

siehe auch Korrelation, r, im Buch "Lernen sichtbar machen" (2013): Kap. 1 und Kap. 7

Quelle

  • Bortz, Jürgen & Döring, Nicola (2006, S.732). Forschungsmethoden und Evaluation - für Human- und Sozialwissenschaften (4., überarbeitete Aufl.). Springer Medizin Verlag: Heidelberg.