Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Inklusive Beschulung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
==<span style="color:red;">vorläufige Version</span>==
 
==<span style="color:red;">vorläufige Version</span>==
 
==Definition nach Hattie==
 
==Definition nach Hattie==
Unterrichten von Lernenden mit besonderem Förderbedarf in einem möglichst wenig einschränkenden Umfeld. Führt häufig zur Unterrichtung in Regelschulen. Dieser inklusiven Beschulung unterliegt das Konzept, dass Lernende mit Behinderungen so weit wie irgend möglich in die Gemeinschaft der nicht behinderten Peers integriert und in jedem Fall in ein möglichst wenig restriktives Umfeld platziert werden sollen. Die Argumente für eine inklusive Beschulung betreffen eher Fra¬gen der Gleichbehandlung und der sozialen Gerechtigkeit als optimale Effekte auf das Lernen der Betroffenen.
+
(2013, S. 114) <br>
 
+
Unterrichten von Lernenden mit besonderem Förderbedarf in einem möglichst wenig einschränkenden Umfeld. Führt häufig zur Unterrichtung in Regelschulen. Dieser inklusiven Beschulung unterliegt das Konzept, dass Lernende mit Behinderungen so weit wie möglich in die Gemeinschaft der nicht behinderten Peers integriert und in jedem Fall in ein möglichst wenig restriktives Umfeld platziert werden sollen.  
  
 
<br><br>
 
<br><br>

Version vom 26. August 2014, 13:49 Uhr

vorläufige Version

Definition nach Hattie

(2013, S. 114)
Unterrichten von Lernenden mit besonderem Förderbedarf in einem möglichst wenig einschränkenden Umfeld. Führt häufig zur Unterrichtung in Regelschulen. Dieser inklusiven Beschulung unterliegt das Konzept, dass Lernende mit Behinderungen so weit wie möglich in die Gemeinschaft der nicht behinderten Peers integriert und in jedem Fall in ein möglichst wenig restriktives Umfeld platziert werden sollen.



Angaben aus den Büchern von John Hattie

Englischer Originalbegriff

Mainstreaming

Effektstärken in Bezug auf Schülerleistungen

Hattie (2013), S. 114: d=0.28, Rang 92 von 138

Quellen

  • Hattie, John A. C. (2013, S. 114f): Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible learning", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.