Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Impulskontrolle

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Version vom 10. August 2015, 13:16 Uhr von Fabian.steiner (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, um ein lohnenswertes Ziel in der Zukunft zu erreichen, das möglicherweise noch nicht sichtbar ist. Dabei sollen kurzfristig Fehler vermieden werden, die das Erreichen des Ziels in der Zukunft erschweren würden. Beispielsweise kann der Verzehr von Fast Food hinderlich für das in der Zukunft liegende Ziel der Gewichtsabnahme sein. Durch die Entscheidung auf diesen zu verzichten, wird die Zielerreichung gefördert.


Quellen

  • Hattie, John A. C. (2015, S. 306): Lernen sichtbar machen aus psychologischer Perspektive. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible Learning and the Science of How We Learn", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.


Bitte bewerten Sie: Wie verständlich ist die Begriffsdefinition?
0.00
(0 Stimmen)

In der Registerkarte "Diskussion" können Sie auch einen Kommentar zum Inhalt dieser Seite hinterlassen (keine Anmeldung erforderlich).