Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Gedächtnispaläste

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Version vom 10. August 2015, 13:05 Uhr von Fabian.steiner (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Virtuelle Orte (Loci-Methode) im Rahmen einer räumlich orientierten Denkstrategie zur Enkodierung von Wörtern und Listen. Informationen, die in das Gedächtnis gelangen, werden dort mit virtuellen Gegenständen, welche bereits im Gedächtnispalast vorhanden sind, in eine feste gedankliche Verbindung gebracht (siehe auch Mnemotechnik, Ankerwörter).

Englischer Originalbegriff

memory palaces


Quellen

  • Hattie, John A. C. (2015, S. 306): Lernen sichtbar machen aus psychologischer Perspektive. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible Learning and the Science of How We Learn", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.



Bitte bewerten Sie: Wie verständlich ist die Begriffsdefinition?
0.00
(0 Stimmen)

In der Registerkarte "Diskussion" können Sie auch einen Kommentar zum Inhalt dieser Seite hinterlassen (keine Anmeldung erforderlich).