Mehr Informationen finden Sie im Portal Lernen sichtbar machen


Blink!-Momente

Aus Lernen Sichtbar Machen Wiki
Version vom 14. Februar 2017, 13:47 Uhr von Davhis (Diskussion | Beiträge) (Definition folgt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blink-Momente bezeichnen die Auffassung, dass zwischenmenschliche Einschätzungen schnell und zwangsläufig erfolgen. Studien zeigen, dass Lernende ihre Lehrpersonen bereits nach zehn Sekunden einzuschätzen beginnen. Insbesondere offene Gesten der Lehrperson (z.B. das Umhergehen im Raum, eine entspannte Körperhaltung, häufiges Lächeln, direkter Augenkontakt, freundliche Stimmlage) im Klassenzimmer werden positiv bewertet.




Quellen

  • Hattie, John A. C. (2015, S. 26 f.): Lernen sichtbar machen aus psychologischer Perspektive. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible Learning and the Science of How We Learn", besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.


Bitte bewerten Sie: Wie verständlich ist die Begriffsdefinition?
0.00
(0 Stimmen)

In der Registerkarte "Diskussion" können Sie auch einen Kommentar zum Inhalt dieser Seite hinterlassen (keine Anmeldung erforderlich).