Im DAS Bauverwalter/in wurden 26 Weiterbildungsdiplome überreicht

Alle Absolventinnen und Absolventen des DAS Bauverwalter/in konnten an der Diplomfeier am 6. Juni 2019 in Wettingen ihr Diplom entgegennehmen.

Am 6. Juni 2019 fand in der Klosterkirche in Wettingen die Diplomfeier des Lehrganges «Öffentliches Gemeinwesen DAS Bauverwalter, Bauverwalterin» statt. Nachdem die Feier schwungvoll vom Musiker-Quartett, der Familie Donadio, eröffnet worden war, begrüsste der Institutsleiter, Prof. Dr. Christoph Minnig, alle Anwesenden und beglückwünschte die Diplomandinnen und Diplomanden zu ihrem Abschluss. Daran schloss sich das Grusswort des Präsidenten des Bauverwalterverbandes Aargau, Walter Gloor, an. Die Diplomrednerin, Felicitas Siebert, die als Leiterin der Abteilung für Baubewilligungen die Kantonsverwaltung vertrat, bescheinigte der FHNW eine hervorragende Qualität in ihren Weiterbildungsprogrammen. Sie erwähnte, dass der Kanton Aargau lt. Bevölkerungszahl als viertgrösster Kanton der Schweiz gilt und sich in den kommenden Jahren mit vielfachen Herausforderungen befassen werde. So muss z.B. eine Mobilitätsstrategie das erhöhte Verkehrsaufkommen abfedern, der wachsende Wohnraumbedarf soll durch verdichtetes Bauen nach innen gedeckt werden, während gleichzeitig mit den gewünschten Infrastrukturmassnahmen ausserhalb der Agglomerationen der Naturschutz nicht zu kurz kommen darf. Ausserdem wird bei allen Entscheidungen nach nachhaltigen Lösungen verlangt werden, die auch kommenden Generationen gerecht werden können.

Verantwortung und Sachverstand

Frau Siebert gratulierte den Diplomandinnen und Diplomanden zu ihrer Leistung und bot ihnen in ihrer Funktion als Baubehörden der Gemeinden umfassende kantonale Unterstützung an. Sie ermutigte alle, den Kontakt mit der Kantonsverwaltung zu suchen; die kantonale Behörde sähe die Gemeinden als Partner an und könne in vielerlei Fragen Unterstützung und sogar «Schützenhilfe» geben. Die Diplomrednerin schloss mit dem Wunsch, dass die angebotene Hilfe angenommen und die zukünftigen Aufgaben mit Verantwortung und Sachverstand erfüllt werden.

Michael Baumann, der Programmleiter der Lehrgänge für das öffentliche Gemeinwesen liess die Zeit des Lehrganges Revue passieren und nannte einige beeindruckende, statistische Informationen, so z.B., dass während des Lehrgangs pro Teilnehmenden etwa 20 kg Papier an Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt wurde. Sein Dank an die Beteiligten schloss die Dozierenden, das Sekretariat, den Fachbeirat und die IPM GmbH mit ein. Nur mit gemeinsamen Anstrengungen und Engagement könne diese Weiterbildung erfolgreich sein.

Der anschliessende Apéro im Klostergarten und das Nachtessen im Gasthof Sternen bot vielerlei Möglichkeiten zum Austausch und Gelegenheit, die erreichten Diplome gebührend zu feiern.

Weitere Informationen

Fotoalbum

Webseite DAS Fachkompetenz Bauverwalter/in

Kontakt

Michael Baumann

michael.baumann@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.