Swiss China Update 2019

Das Swiss China Update geht am 19. Juni 2019 der Frage nach, ob die Schweiz als Innovationsweltmeister von der Zusammenarbeit mit China profitieren kann.

Zum zweiten Mal treffen sich Schweizer China-Interessierte am FHNW Campus Olten, um sich im Rahmen des Swiss China Update über die Beziehung zwischen der Schweiz und China auszutauschen. Der diesjährige Anlass steht im Zeichen der Innovationspartnerschaft der beiden Länder.
In den Köpfen vieler ist China immer noch ein reines Produktionsland. Dabei hat die Volksrepublik in den letzten Jahren bedeutende Fortschritte in den Bereichen digitale Technologien und Innovation gemacht. Wie also kann die Schweiz, die in internationalen Rankings regelmässig den Spitzenplatz im Hinblick auf Innovation belegt, von einer Partnerschaft profitieren?

In drei parallelen Foren werden zunächst aktuelle Fallbeispiele aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Partnerschaften vorgestellt und diskutiert. In der abschliessenden Paneldiskussion behandeln Dr. Christian Etter (vormals Delegierter des Bundesrates für Handelsverträge und Botschafter im SECO), Dr. Qinghua Zhao (Generalkonsul der Volksrepublik China in ZH und für das FL), Dr. Reto von Schulthess (Geschäftsbereichsleiter Abwasser, Holinger Luzern, CEO Swisswater Ltd.) und Prof. Dr. Ursula Renold (Präsidentin des Fachhochschulrates FHNW) die Frage, wie eine echte Innovationspartnerschaft zwischen der Schweiz und China aussehen muss. Moderiert wird das Panel von der Publizistin und Unternehmerin Dr. Esther Girsberger.

Als kultureller Rahmen findet auch die Eröffnung der Ausstellung über das Leben von Otto Meister in China statt. Otto Meister, geboren 1873 in Horgen, Diplom als Ingenieur an der ETH Zürich, arbeitete von 1903 bis 1909 am Yunnan-Teil der Yunnan Vietnam Bahn mit – einem der spektakulärsten Eisenbahnprojekte des letzten Jahrhunderts. Die Ausstellung zeigt Fotos, private Korrespondenz und historische Dokumente aus dieser Zeit.

Anmeldung

Webseite Swiss China Update 2019

Kontakt

Ruth Böni

ruth.boeni@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.