Rechnen, knobeln und kombinieren: Schweizer Halbfinal der Mathematik- und Logikspielemeisterschaft an der FHNW.

Über 160 Logikbegeisterte spielten um den Einzug in den nationalen Final.

Der Schweizer Halbfinal der Internalen Mathematik- und Logikspielmeisterschaft am FHNW Campus Olten war ein generationenübergreifender Event. Vom ältesten Teilnehmer mit Jahrgang 1955 bis zum jüngsten mit Jahrgang 2010 waren insgesamt 161 Spielerinnen und Spieler aus acht Alterskategorien vertreten. Je nach Kategorie mussten 5 bis 18 Aufgaben innerhalb von ein bis drei Stunden gelöst werden. Ein attraktives Rahmenprogramm, organisiert von Studierenden der FHNW, sorgte dafür, dass sich speziell die jüngeren Teilnehmenden nicht langweilten, nachdem sie ihre Aufgaben fertig gelöst hatten.

Bei der Rangverkündigung nach einem intensiven Knobel-Tag übergab Prof. Andreas Reber von der Hochschule für Wirtschaft FHNW allen Teilnehmenden ihre redlich verdiente Urkunde sowie ein kleines Geschenk.

Volle Konzentration bei den Logik-Aufgaben.

Olten trägt nächstes Jahr Schweizer Final aus

Insgesamt nahmen schweizweit über 3’500 Logikbegeisterte an elf Orten an den nationalen Halbfinals teil. Die Gewinnerinnen und Gewinner messen sich am 18. Mai 2019 im Schweizer Final in Lausanne. Das internationale Finale findet im Spätsommer in Paris mit mehreren hundert Teilnehmenden aus der ganzen Welt statt.

Die Internationale Mathematik- und Logikspielemeisterschaft findet dieses Jahr zum insgesamt 33. Mal statt. Nachdem der FHNW Campus Olten bereits zum sechsten Mal ein Austragungsort des Schweizer Halbfinals ist, wird 2020 erstmals der nationale Final in Olten stattfinden. Organisatoren in Olten sind die Hochschule für Technik FHNW und die Hochschule für Wirtschaft FHNW.

Die vollständigen Ranglisten der Schweizer Halbfinals finden Sie online.

Weitere Informationen

Webseite Deutschschweizer Mathematikspieleverein

Kontakt

Jolanda Birrer

jolanda.birrer@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.