Podiumsdiskussion «Das Spannungsfeld zwischen Business und IT im Zeitalter der Digitalisierung» am Cloud Use Cases Day

Der Begriff Digitale Transformation ist längst nicht mehr neu. Doch wie wird sie in einzelnen Unternehmen umgesetzt?

Der Cloud Use Cases Day findet am 14. März in Olten statt. Neu als Highlight im Programm: Eine Podiumsdiskussion zum Thema «Das Spannungsfeld zwischen Business und IT im Zeitalter der Digitalisierung». Von der FHNW mit dabei sind Prof. Dr. Marc K. Peter (Moderation) und die Organisatorin des Events, Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas. Ausserdem: Roberto Fedele, CIO, Valora und Caroline Prenn, Senior Management Accenture.


Portrait von Stella Gatziu Grivas

Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas ist Leiterin des Kompetenzschwerpunkts Cloud Computing, Digitalisation & Transformation und Studiengangleiterin MAS Information Systems Management und CAS IT Management, CAS Cloud Computing und CAS Digital Business Development. Sie leitete die qualitative FHNW CIO Studie. Mittels persönlichen Interviews wurde die Cloud Maturität und die Maturität der Unternehmens-IT ermittelt.

Zum Download der «CIO Studie».

 

 

Portrait von Marc PeterProf. Dr. Marc K. Peter ist Leiter des Zentrums für Digitale Transformation und Marketing und Studiengangleiter MAS Digital Marketing und CAS Content Marketing. Er leitete eine quantitative Untersuchung zu den Rahmenbedingungen und Projekten der Transformationsvorhaben in KMU.

Zum Download der Studie «KMU Transformation. Als KMU die Digitale Transformation erfolgreich umsetzen».

 

 


Wodurch entsteht das angesprochene Spannungsfeld zwischen Business und IT?

Gatziu Grivas: Heute ist es so: die Unternehmens-IT agiert mehr und mehr als Business Enabler. Das Business seinerseits hat auch Zugang zu IT-Services ausserhalb des Unternehmens. Mit anderen Worten: Der Einsatz von Cloud-Technologien im Zuge der Digitalen Transformation in Unternehmen sprengt die Grenzen der bis anhin üblichen Zuständigkeitsbereiche und zwingt Business und IT zu einer neuen Rollenverteilung. Es entsteht ein Spannungsfeld, das sowohl Chancen als auch Gefahren birgt.

Wie zufrieden sind die Schweizer Unternehmen mit ihren Digitalisierungsbemühungen?

Peter: KMU sehen sich heute vermehrt damit konfrontiert, Schritte in die Digitale Transformation zu unternehmen. In 73 Prozent der befragten KMU hat die Digitale Transformation eine sehr hohe Relevanz. Etwa 70 Prozent der KMU arbeiten aktuell an Transformationsprojekten. Jedoch stossen gerade KMU bei der Digitalisierung ihrer Unternehmen oft an ihre Grenzen. Nur 30 Prozent der KMU sind mit ihren Digitalisierungsbemühungen zufrieden. Grund dafür ist unter anderem auch das Spannungsfeld zwischen Business und IT.

Cloud Use Cases Day

Der Cloud Use Cases Day zeigt am 14. März in Olten in konkreten Anwendungen und Unternehmen wie die Cloud die Digitale Transformation unterstützt und wie sich die IT darauf vorbereit. Thematisch steht das Spannungsfeld zwischen Business und IT im Kontext von Cloud, Digitalisierung und Transformation im Mittelpunkt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Cloud Use Cases Day.

Kontakt

stella.gatziugrivas@fhnw.ch

marc.peter@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.