‘Tag der Wirtschaft’ im Zeichen von Internationalisierung und Innovation

Am 24. November 2016 lud die Wirtschaftskammer Baselland Vertreter der regionalen Wirtschaft, Politik und Bildung zum jährlichen “Tag der Wirtschaft” ein. Mit dabei Ruedi Nützi, Direktor der Hochschule für Wirtschaft FHNW, der als Experte an der Podiumsdiskussion teilnahm.

Knapp 3’000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten den diesjährigen “Tag der Wirtschaft” zum Thema “Erfolgsfaktor Internationalisierung” in der St. Jakobshalle in Münchenstein. Prof. Dr. Ruedi Nützi, Direktor der Hochschule für Wirtschaft FHNW und ausgestattet mit langjähriger Erfahrung im Know-How- und Kulturaustausch zwischen der Schweiz und China, betonte in der Podiumsdiskussion die Wichtigkeit der Praxisorientierung der Fachhochschule als Teil des Bildungsstandorts Schweiz. Die anhaltende und erfolgreiche Zusammenarbeit der Hochschule für Wirtschaft FHNW mit chinesischen Bildungsinstitutionen und Unternehmen konnte er treffend begründen: “Die Chinesen wollen von den Besten lernen.”

img_4731
Auftritt vor vollen Rängen: Prof. Dr. Ruedi Nützi am Panel des “Tags der Wirtschaft” (Foto: Florian Schönmann).

Am Ende der Podiumsdiskussion wurde das in diesen Tagen unvermeidliche Thema angesprochen: Diskussionsleiter Markus Somm fragte die Teilnehmer des Panels nach der Bedeutung der Wahl von Donald Trump zum nächsten Präsidenten der USA. Dabei zeigten sich Marc Aeschlimann, CEO R&S Group, Christoph Mäder, Mitglied der Geschäftsleitung der Syngenta International AG und Richard E. Weber, CEO der REGO-FIX AG, zuversichtlich, dass die international ausgerichteten Schweizer Unternehmer sich auch unter der kommenden amerikanischen Regierung am Markt werden behaupten können.

Bundesrat übergibt Innovationspreis

Ehrengast des 16. “Tags der Wirtschaft” war Bundesrat Ueli Maurer. Er übergab den Preis der SwissInnovation Challenge an Christoph von Mandach, dessen Gold-S AG eine Innovation im Bereich Zahnspangen entwickelt hat. Zuvor überreichte Crispino Bergamaschi, Direktionspräsident der Fachhochschule Nordwestschweiz, den ersten Preis der SwissNext Challenge. Geehrt wurde die erfolgreiche und nachhaltige Geschäftsübergabe der GRG Ingenieure AG. Den Preis nahm der neue Geschäftsleiter Michael Linder entgegen.

Die SwissInnovation und SwissNext Challenges sind Teil der strategischen Initiative Unternehmertum der Fachhochschule Nordwestschweiz. Die mit je 20’000 CHF dotierten Auszeichnungen wurden dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen. Interessierte können sich online für die nächsten Challenges anmelden.

Internationalisierung und Digitalisierung

Der hochkarätig besetzte und von Rainer Maria Salzgeber professionell moderierte “Tag der Wirtschaft” lieferte spannende Inputs zu zwei Themen, die die Schweizer Wirtschaft prägen und in den kommenden Jahren immer wichtiger werden: Internationalisierung und Digitalisierung.

In seiner Keynote betonte Finanzminister Maurer die Bedeutung des internationalen Handels für die Schweizer Wirtschaft sowie die Innovationskraft der Schweizern Unternehmen, die sich auch in der Vergangenheit immer wieder neu haben erfinden und positionieren können. Als einen der Grundsteine dieses Erfolgs nannte Maurer die hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten in der Schweiz. Im zweiten Keynote-Referat wagte Philipp Ries, Industry Leader bei Google Schweiz, einen Ausblick auf das kommende Jahr und kündigte die nächsten grossen Trends an: Bezahlen via Smartphone, Virtual Reality und Machine Learning.

Weitere Informationen:

Website Swiss Challenge Unternehmenswettbewerbe

Medienmitteilung der Wirtschaftskammer Baselland

Kontakt:

Prof. Arie Verkuil

arie.verkuil@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.