Kinder-Hochschule begeistert Jung und Alt

Am 23. November 2016 fand die dritte Veranstaltung der diesjährigen Kinder-Hochschule in Olten statt. Über 60 Mädchen und Jungs wollten mehr zum Thema “Geheimbotschaften: Wie Caesar, U-Boote und Computer Nachrichten verschlüssel(t)en” erfahren.

An der Kinder-Hochschule hatten Schülerinnen und Schüler der 4.-6. Klasse die Gelegenheit, ein erstes Mal zu erleben, wie denn eine Vorlesung an einer Hochschule so ist. Sie waren denn auch voller Neugier und  Vorfreude, als sie Professor Dettling auf eine Zeitreise der Nachrichten-Verschlüsselung mitnahm.

Das Prinzip der Caesar Verschlüsselung

Als erstes drehte sich die Zeitmaschine 2000 Jahre zurück in die Zeit von Julius Caesar. Sein Verschlüsselungssystem bildet bis heute die Grundlage der Nachrichtenverschlüsselung. Die Kinder lernten, dass Caesar lediglich das Alphabet um drei Positionen verschob: Statt einem “A” wurde ein “D” geschrieben, statt einem “B” ein “E”. So wurde aus “Caesar” ein unleserliches “FDHVDU”.

Das Prinzip der Caesar VerschlüsselungDer Professor demonstriert die Caesar-Verschlüsselung. Photo: Tanja Vogel

Über den 2. Weltkrieg und das zu dieser Zeit entwickelte Enigma-System führte die Reise wieder zurück ins Zeitalter des Internets. Die Kinder hörten voller Begeisterung und aufmerksam zu und bei Fragen gingen stets viele Hände in die Höhe.

Kinder wünschen weitere Kinder-Hochschule

Umfrage Kinder-HochschuleDie Kinder-Hochschule findet wieder 2018 statt (Foto: Tanja Vogel)

Die zweite Durchführung der Kinder-Hochschule war ein grosser Erfolg. Die Mädchen und Buben konnten an drei Veranstaltungen teilnehmen. Wer alle drei besucht hatte, wird nun mit einen Diplom ausgezeichnet. Die nächste Durchführung der Kinder-Hochschule findet im Herbst 2018 statt.

Kontakt

Andreas Reber, andreas.reber@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.