International Symposium on Computational and Business Intelligence (ISCBI)

Vom 5. bis 7. September 2016 fand das  4th International Symposium on Computational and Business Intelligence (ISCBI) auf dem Campus Olten statt. Organisiert wurde es von der International Neural Network Society (INNS) India Regional Chapter und gesponsert vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Die Hochschule für Wirtschaft FHNW war Gastgeberin und Co-Veranstalterin der diesjährigen Konferenz.


In seiner Eröffnungsrede begrüsste Prof. Suash Deb, Präsident der International Neural Network Society (INNS) India Regional Chapter, die Forscher und Forscherinnen aus 15 Ländern herzlich und lud sie zum Wissens- und Erfahrungsaustausch ein. Er bedankte sich bei Prof. Rolf Dornberger und Prof. Thomas Hanne vom Institut für Wirtschaftsinformatik der FHNW für die Gastgeberschaft und die tatkräftige Unterstützung. Prof. Michel Verleysen von der Université Catholique de Louvain (Belgien), einer der Ehrengäste der ISCBI 2016, betonte die Praxisrelevanz von Business Intelligence und Computational Intelligence und lobte die Praxisorientierung in der Forschung der Fachhochschulen. Bezüglich des Praxisbezugs verdeutlichte Prof. Rolf Dornberger, dass dieser den Absolventen der FHNW eine rasche Integration in den Arbeitsmarkt ermöglicht.

Effizientere Ressourcenplanung mit Advanced Planning Systems

Organizing Chair- Prof. Thomas Hanne
Organizing Chair Prof. Thomas Hanne während seiner Keynote (Photo: Hochschule für Wirtschaft FHNW)

In seiner Keynote gab Prof. Thomas Hanne eine aktuelle Übersicht über Advanced Planning Systeme (APS). APS wurden entwickelt, um die Begrenztheit von traditioneller
Software im Bereich Enterprise Resource Planning (ERP) zu überwinden. Nicht berücksichtigt werden von traditioneller ERP-Software insbesondere die fortschrittlichen Methoden in den For-schungsbereichen Prognose, Simulation und Optimierung. Im Hinblick auf das wachsende Interesse an Business Analytics, Business Intelligence und Computational Intelligence erörterte Prof. Thomas Hanne das Potenzial zukünftiger APS-Entwicklungen.

Methoden der Computational Intelligence und Business Intelligence

Wichtige Ansätze in den methodischen Grundlagen der Business Analytics wurden in den Keynotes der beiden Ehrengäste dargelegt: Prof. Michel Verleysen stellte Probleme hochdi-mensionaler Daten in der Analyse anschaulich dar. Prof. Xin-She Yang von der Middlesex University in Grossbritannien hielt einen Vortrag über Methoden der Schwarmintelligenz mit faszinierenden Aufnahmen von Tierschwärmen. Als Hauptgast der Konferenz wurde Prof. Janusz Kacprzyk von der Polnischen Akademie der Wissenschaften für seine Leistungen auf dem Gebiet der Fuzzy-Logik ausgezeichnet.
Prof. Janusz Kacprzyk
Prof. Janusz Kacprzyk erhielt den Award of Citation of Felicitation (Foto: Hochschule für Wirtschaft FHNW)

Weitere Beiträge des Instituts für Wirtschaftsinformatik

In seinem Vortrag beschrieb Prof. Dr. Rolf Dornberger, wie ein auf Fuzzy-Logik basierender Controller mittels verbesserter Fuzzy-Sets in einem Autorennen-Wettkampf ein besseres Resultat erzielt als der originale Controller. Im Weiteren haben Benjamin Lammel und Michael Künzli Forschungsergebnisse im Bereich der Wege-Optimierung (Travelling Salesman Problem) präsentiert. Benjamin Lammel zeigte die Optimierung der Route auf, in der be-stimmte Verbindungen von Zwischenhalten bereits definiert sind. Im Anschluss diskutierte Michael Künzli den Memory-Search-Algorithmus für Probleme beim Finden eines optimalen Weges.

Wissenschaftliche Konferenz mit hohem Praxisbezug

Während der Konferenz wurde eine grosse Anzahl von Anwendungsfällen von Computational Intelligence und Business Intelligence in der Praxis präsentiert. Die Konferenz deckte unter anderem Schwerpunkte wie Transport, Logistik und Energiesysteme sowie Informationssysteme und Businessanwendungen ab.
dinner-certificates
Danksagungen und Awardverleihung am Abschluss-Dinner (Photo: Hochschule für Wirtschaft FHNW)

Kontaktperson

Thomas Hanne

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.