Swiss International Business Summer School 2016

Zum fünften Mal wurde in diesem Sommer die Swiss International Business Summer School der Hochschule für Wirtschaft FHNW durchgeführt. Vom 24. Juli bis zum 5. August verbrachten 39 Studierende aus dem In- und Ausland zwei Wochen auf dem Campus Basel.

Aus dem Ausland nahmen 14 Studierende  aus Kanada, China, Finnland, Thailand und Grossbritannien teil. Die Themen waren dieselben wie im letzten Jahr: “Global Competitiveness” und “Innovation”. Neu wurde in diesem Jahr der Fokus auch auf “International Migration” gelegt.

DSC02168
Die Teilnehmenden der diesjährigen Summer School vor dem Kernkraftwerk Gösgen (Foto: N.N.)

Neben klassischem Unterricht wurden das Kernkraftwerk Gösgen, das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum, das SECO sowie BaselArea.swiss besucht.

Auch der soziale und kulturelle Aspekt kamen nicht zu kurz: So gab’s unter anderem ein Eröffnungsessen, ein Grillabend mit Teilnehmenden der SwissInnovation Challenge, ein Good bye Abendessen, ein Ausflug aufs Stanserhorn und eine Stadtführung.

Prof. Dr. Erich Bürkler, Dozent für Microeconomics, International Trade Theory und Innovation Management, war auch in diesem Jahr für das ausgezeichnete akademische Programm verantwortlich. Jeannette Merguin und Barbara Binz vom international Office übernahmen die Vermarktung bei ausländischen Universitäten und die administrative Unterstützung. Geleitet wurde die Summer School zum fünften Mal von Stefan Philippi.

Weitere Informationen:
http://www.fhnw.ch/business/degree-courses/summer-schools

Kontakt:
Stefan Philippi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.