Deutsches Internet-Institut: FHNW-Professor in Jury berufen

Oliver Bendel, Professor an der Hochschule für Wirtschaft FHNW, wurde von der deutschen Bundesministerin Johanna Wanka in eine hochkarätig besetzte Jury mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft berufen.

Oliver Bendel
Prof. Dr. Oliver Bendel
(Foto: Bundeskanzleramt Österreich/Regina Aigner)

Die Jury hat für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zum Aufbau eines Deutschen Internet-Instituts in einer ersten Auswahlrunde fünf Konsortien ausgewählt. Diese arbeiten nun detaillierte Konzepte aus. Gemäss Pressemitteilung des BMBF soll im Frühjahr 2017 “eines der fünf Konzepte ausgewählt und anschließend umgesetzt werden. Für den Aufbau des Deutschen Internet-Instituts sind in den ersten fünf Jahren bis zu 50 Millionen Euro vorgesehen.”

Berücksichtigt wurden Anträge unter Federführung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, des Karlsruher Instituts für Technologie, der Ruhr-Universität Bochum und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung.

Porträtaufnahmen der Bundesminister und Staatssekretäre 2014
Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin
(Foto: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung/Steffen Kugler)

Den Juryvorsitz hat Viktor Mayer-Schönberger  (University of Oxford). Weiter wurden berufen u.a. Katharina Borchert (Mozilla Corporation, Chief Innovation Officer), Urs Gasser (Harvard University), Eric Hilgendorf (Julius-Maximilians-Universität Würzburg), Michael Kerres (Universität Duisburg-Essen), Constanze Kurz (Chaos Computer Club) und Catharina Maracke (Keio University).

Oliver Bendel hat an der Hochschule für Wirtschaft FHNW die Schwerpunkte Wissensmanagement, Informations- und Maschinenethik und berät das Bundesministerium vor allem aus Sicht der Informationsethik.

Weitere Informationen:
Pressemitteilung Deutsches Internet-Institut
Aufbau Deutsches Internet-Institut

Kontakt:
Prof. Dr. Oliver Bendel,
T +41 56 202 73 16

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.