Im Ausland studieren ist beliebter denn je

Olten, 11. Mai 2016. Rund 200 Studierende der Hochschule für Wirtschaft FHNW werden im laufenden Studienjahr ein Semester an einer ausländischen Uni belegen.

Noch nie waren Austauschsemester beliebter: Im Studienjahr 2016/17 haben sich gegen 200 Studierende an je einer unserer weltweit 130 Partneruniversitäten eingeschrieben. Dafür begeben sie sich in die unterschiedlichsten Länder. Für ihren Aufenthalt, beispielsweise in Amerika, Brasilien, China oder Australien, sind sie bestens gerüstet: An der Infoveranstaltung für die Outgoings wurden Fragen rund um die Vorbereitung und den Aufenthalt geklärt sowie Tipps für einen gewieften Umgang mit dem Kulturschock gegeben.IMG_4762

Studierende der Hochschule für Wirtschaft (Foto: Tanja Vogel)

Reger internationaler Austausch in Olten

Im Anschluss an die Veranstaltung bot sich Gelegenheit zum Austausch. Ausländische Gaststudierende und Studierende, welche bereits aus ihrem Austauschsemester zurück sind, berichteten von ihren Erfahrungen. So konnten Fragen wie geklärt werden zu Themen wie: “Sind die öffentlichen Verkehrsmittel gut oder benötige ich ein Auto?”, “Ist es schwer, eine Unterkunft zu finden? Wo suche ich am besten?” oder “Wie sind die Prüfungen und Aufgaben über das Semester hinweg verteilt?”.
video

Spannende Alternativen zum Austauschsemester

Wer nicht ins Ausland kann, hat diverse Optionen, um trotzdem internationale Erfahrung zu sammeln. Beispielsweise werden jedes Jahr internationale Studierendenprojekte durchgeführt. Zudem bieten unsere Partner zahlreiche Summer Schools oder Intensive Programmes an, welche Studierenden der FHNW offen stehen. Internationale Erfahrung sammeln geht auch in der Schweiz: Wer sich als Buddy engagiert und ausländische Gaststudierende betreut, profitiert von den Kontakten zu Studierenden aus aller Welt.

Kontakt

Irene Diez, irene.diez@fhnw.ch, T +41 84 882 10 11

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.