European Cluster Days in Strassburg

Gemeinsam mit France Clusters, der Universität Strassburg und der Hochschule Kehl führte die Hochschule für Wirtschaft FHNW im März 2015 die European Cluster Days durch. Über 350 Teilnehmende aus 24 Ländern diskutierten das Thema “Cluster als Wachstumsmotoren der europäischen Wirtschaft”.

Die Hochschule für Wirtschaft war am 18. und 19. März 2015 Co-Gastgeberin der European Cluster Days, zusammen mit der Universität Strassburg, France Clusters und der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl. Im Europäischen Parlament in Strassburg hat der internationale Anlass über 350 Akteure aus 24 Ländern über die Grenzen Europas zusammengebracht. Sie vertraten die Wirtschaft, die Wissenschaft, die öffentliche Hand oder die Politik und trafen sich, um das Thema “Cluster als Wachstumsmotoren der europäischen Wirtschaft” zu diskutieren.

Eröffnungsrunde-(Bild-France-Clusters)_490
Eröffnung der European Cluster Days im Europäischen Parlament. (Bild: France Clusters)
.

Zu den über 100 Referierenden gehörten auch Prof. Dr. Peter Abplanalp, Dozent an der Hochschule für Wirtschaft FHNW in Olten, und Botschafter Dr. Eric Jakob, Leiter der Direktion für Standortförderung des SECO, der zur Situation der Cluster in der Schweiz sprach: Im Vergleich zur Europäischen Union sei dieser Ansatz bottom-up getrieben, eine Clusterpolitik kenne die Schweiz anders als die EU nicht. Der hiesige Innovationserfolg basiere unter anderem auf der Wettbewerbs- und Exportorientierung, den starken Sozialpartnerschaften, dem flexiblen Arbeitsmarkt und dem dualen Bildungssystem. Zudem profitiere die Industrie von einem starken F&E-Sektor, so der Botschafter weiter.

Der inoffizielle Rahmen der zweitägigen Veranstaltung bot neben den zahlreichen Beiträgen reichlich Platz für Netzwerkbildung – ein Aspekt, den die Teilnehmenden sehr schätzten.

Bilder und Bilanz der Tagung
Programm (inkl Präsentationen in Kürze geplant)
Ein Publikationsband ist noch dieses Jahr geplant.

Kontakt
Marisa Helfer, T +41 61 279 17 39, marisa.helfer@fhnw.ch
Samuel Waldis, T +41 61 279 18 16, samuel.waldis@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.