Einladung zur UNESCO Mobile Learning Week 2014

Christoph Pimmer und Urs Gröhbiel, Mitarbeiter der Hochschule für Wirtschaft FHNW, werden auf der renommierten Konferenz im Februar die Ergebnisse eines kleinen Projekts vorstellen, das sie in Simbabwe durchführten.

In einem zweiwöchigen Freiwilligen-Einsatz berieten Christoph Pimmer und Urs Gröhbiel eine Schule in Simbabwe bei der Einführung von Tablets. Dabei evaluierten die Forscher den Implementierungsprozess der mobilen Anwendungen auf Basis der „UNESCO Guidelines for Mobile Learning“ und reflektierten diese kritisch.

Die Unterstützung von Bildungsprojekten in benachteiligten Regionen ist ein Kernanliegen der UNESCO. Die UNESCO Mobile Learning Week ist ein jährlich stattfindender Kongress, an dem Entscheidungsträgerinnen und -träger sowie Fachleute aus der Bildung, aus der ICT-Branche und von NGOs teilnehmen.

Die beiden Forscher planen weitere Projekte in Partnerschaften mit Expertinnen der UNESCO,  anderen NGOs und Hochschulen. Dabei wollen sie den Einsatz mobiler Geräte zur Unterstützung des Wissensaustauschs weiter erforschen, z.B. im Gesundheits- und Bildungswesen sowie in der Veterinärmedizin. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Internationalisierungsstrategie der Hochschule für Wirtschaft FHNW.
Weitere Informationen: UNESCO Mobile Learning Week 2014

Kontakt: Prof. Dr. Urs Gröhbiel, T +41 78 843 53 81, urs.groehbiel@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.