Studierende im Rampenlicht – Projektforum 2013

15 Studierendenteams der Hochschule für Wirtschaft FHNW präsentierten im Rahmen des Projektforums am 29. November 2013 die Zwischenergebnisse ihrer Projektarbeiten, teils bereits mit umsetzungsreifen Lösungsvorschlägen oder Konzepten. Drei Präsentationen wurden von der Jury prämiert, alle anderen Teams wurden ebenfalls ausgezeichnet.Studierende des 5. Semesters des Studiengangs Betriebsökonomie der Hochschule für Wirtschaft FHNW beschäftigten sich in den letzten drei Monaten in enger Zusammenarbeit mit Auftraggebenden sowie betreuenden Dozierenden intensiv mit einer interessanten, betriebsökonomischen Fragestellung aus einer Unternehmung der Region. Die Studierenden machten während dieser Zeit wertvolle Erfahrungen in Bezug auf die Erarbeitung einer konkreten und praxisorientierten Fragestellung sowie bezüglich der Anwendung der im Studium erlernten Projektmanagement-Fähigkeiten. Anlässlich des Projektforums stellten sie einem breiten Publikum die ersten Ergebnisse ihrer Arbeiten vor und erhielten in einer anschliessenden Diskussionsrunde wertvolles Feedback und Anregungen für die weitere Bearbeitung. Alle Teams wurden von der  Jury ausgezeichnet – ein Team pro Kategorie wurde jeweils prämiert.

Banking-and-Finance

In der Kategorie Rechnungswesen und Banking & Finance:
Olivia Zurbuchen (Basel), Mikkel Christensen (Möhlin), Jasmin Reischel (Basel), Andreas Müller (Allschwil) und Patrick Bürgin (Therwil) für das Projekt „Erstellen eines Kennzahlensystems für die 1. und 2. Führungsebene“ der Ringele AG.

PMO

In der Kategorie Personal und Organisation:
Michèle Spring (Basel), Reni Atanasov (Basel), Sandro Onofri (Arlesheim), Erdal Atici (Pratteln) und Denis Jeraj (Reinach) für das Projekt „Zukunftswerkstatt Altersvorsoge“ der Ausgleichskasse Basel-Stadt.

M-u-K

In der Kategorie Marketing und Kommunikation:
Mattia Pastore (Hochwald), Alessandro Garofalo (Ettingen), Julia Steiger (Lörrach), Miriam Schleith (Zell im Wiesental) und Nadine Hofer (Niederdorf) für das Projekt „Mehr Gäste in die Spettacolo Kaffeebars bringen!” der Valora Schweiz AG.

Das Projektforum wird unterstützt durch die Handelskammer beider Basel, die Preise werden gesponsert von Straumann AG, Baloise Group und Ernst & Young

Kontakt

Raymond Dettwiler, Leiter Studentische Praxisarbeiten Betriebsökonomie FHNW, Standort Basel
raymond.dettwiler@fhnw.ch, T +41 61 279 17 64

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.