Prix Bartholdi 2013

Auch 2013 wurde die Arbeit eines Studenten der Hochschule für Wirtschaft FHNW mit dem Prix Bartholdi ausgezeichnet.Am Freitag, 8. November 2013, wurde in Sélestat (F) Cédric Birrer, Student der FHNW, mit dem renommierten Prix Bartholdi ausgezeichnet. In der Kategorie „Bester Bericht über ein Auslandpraktikum“ setzte sich Herr Birrer vom trinationalen Bachelorstudiengang „International Business Management“ gegen eine Vielzahl von Wettbewerbern durch. Damit ist Herr Birrer einer von bislang acht Studierenden dieses dreisprachigen Studiengangs International Business Management (Englisch, Französisch, Deutsch), die seit Gründung des Prix Bartholdi in 2002 mit der jährlichen Auszeichnung bedacht wurden.

CedricBirrer

Cédric Birrer, Student der FHNW

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit bei dem deutschen Chemieproduzenten BASF in Ludwigshafen (D) analysierte Herr Birrer die wichtigsten Einflussfaktoren der weltweiten Nachfrage nach Erzen und Metallen und entwickelte darauf aufbauend ein Modell zur Vorhersage kurzfristiger Schwankungen in der Minenproduktion. Dies ermöglichte es der BASF, auf kurzfristige Schwankungen zu reagieren und die eigene Produktions- und Angebotsplanung zu verbessern. Die Firma lobte die Arbeit sehr und betont, das erarbeitete Vorhersagemodell auch in der Praxis einsetzen zu wollen.

Managment Summary (PDF, 19 kB, englisch)

Prix Bartholdi

Kontakt
Prof. Dr. Michael Pülz, michael.puelz@fhnw.ch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.