Schweizer Strategien für die Herausforderung China

von Prof. Dr. Ruedi Nützi, Direktor Hochschule für Wirtschaft FHNW

Die Schweiz hat die Volksrepublik China als eines der ersten westlichen Länder anerkannt. Eine wirtschaftliche Strategie fehlt jedoch und muss rasch ausgearbeitet und konsequent umgesetzt werden.

Die Schweiz nahm in den bilateralen Beziehungen zu China immer eine Sonderstellung ein. 1950 war die Schweiz eines der ersten westlichen Länder, welche die Volksrepublik China anerkannte. Mittlerweile bestehen über 30 offizielle Partnerschaften zwischen Schweizer und chinesischen Städten, Kantonen, Regionen und Provinzen. Die älteste Partnerschaft – zwischen der Stadt Zürich und Kunming – feierte im letzten Jahr ihr 35-jähriges Bestehen.

Das Freihandelsabkommen und die strategische Partnerschaft im Bereich Innovation bescheren der Schweiz erneut eine Ausnahmestellung – doch das Zeitfenster, diesen Vorteil zu nutzen, ist begrenzt. Denn China ist gemäss Plan auf dem Weg zur Vormachtstellung auf der Welt. Die Entwicklung wird dabei nicht konstant vonstattengehen. Vielmehr werden sich die Aktivitäten Chinas in allen Gebieten expansiv sein wie nie zuvor.

Darum muss sich die Schweiz vertieft mit China auseinandersetzen, Wissen über China schaffen und dieses den relevanten Akteuren zur Verfügung stellen. Ziel muss sein, eine breit abgestützte China-Strategie zu entwickeln und sich konsequent daran zu orientieren.

Der Event “Swiss China Update 2018” der FHNW vom 21. Juni in Olten versteht sich als Plattform für aktuelles Schweizer Wissen über China und seine Wirtschaft und Politik. Daher werden in diesem Jahr drei Schwerpunkte gesetzt: Im Wirtschaftsforum tauschen Schweizer KMU Erfahrungen und Perspektiven aus; im Tourismusforum erfahren Sie am Fallbeispiel Luzern, wie die Stadt mit ihren chinesischen Gästen umgeht; und das Partnerschaftsforum beschäftigt sich mit subnationalen Schweizer Partnerschaften mit chinesischen Städten und Provinzen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Swiss China Update in Olten! Programm und Anmeldung unter http://fhnw.ch/swiss-china-update

Die Hochschule für Wirtschaft FHNW unterhält seit 25 Jahren intensive Kontakte zu China. Aktuell verfügt sie über mehr als 20 Partnerschaften in 13 chinesischen Provinzen. Alljährlich besuchen 200 chinesische CEOs und Regierungsvertreter Weiterbildungsprogramme an der Hochschule in der Schweiz.

||||| 0 I Like It! |||||

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha loading...