KTI-Projekt bewilligt: SORTIMent

© Thommy Weiss_pixelio.de

SORTIMent steht für ASsortment Optimisation for Resellers and Trend monitoring for the IT-Market. Ziel des Projektes ist es, das in den Anfragen und Antworten enthaltene Wissen über Angebot und Nachfrage im Schweizer IT-Markt zu extrahieren und für die ProSeller-Kunden, d.h. für die Fachhändler nutzbar zu machen. Weiterlesen

Das IWI in der NZZ: Innovation dank Kooperation

Die NZZ setzt sich derzeit intensiv mit dem Thema “Bildung im Umbruch” auseinander. Im Rahmen des gleichnamigen Dossiers erschien gestern der Artikel “Innovation dank Kooperation” von Yvonne Helble, für den auch der Forschungsbeauftragte des IWI, Thomas Hanne, befragt wurde. Den Artikel finden Sie hier.

Die Projektwelle rollt weiter: Bald beginnt „[sic!]“

“[sic!]” steht für „Software Integration mit Ontologie-gestütztem Case-Based Reasoning“. Mit dem Projekt, das von der KTI mit einem Beitrag von CHF 285’798.- unterstützt wird, soll eine Form des Wissensmanagements für Integrationserfahrungen für Software-Integrationsprojekte realisiert werden. Hierbei bringt das Forschungsteam der FHNW ihren grossen Erfahrungsschatz im Bereich von Unternehmensontologien und -architekturen in das Projekt ein. Weiterlesen

Neues KTI-Projekt bewilligt: SEEK!Sem. Effizientes Wissensmanagement durch maschinelles Erlernen semantischer Informationen

Das Projekt beginnt in diesen Sommertagen und endet im Dezember 2013. Ziel ist es, Machine-Learning-Methoden mit Taxonomien und anderen geeigneten Methoden zu kombinieren, um damit eine vollautomatisierte Kategorisierungs- und Visualisierungsmaschine zu entwickeln. Erarbeitet werden soll ein mehrsprachiges, fehlertolerantes und skalierbares Textextraktionssystem, das die gängigsten Dokumentenformate erkennt. Weiterlesen

KTI-Projekt “Mehrwertkomponenten für Rich Internet Applications (RIA)”

Ziel ist es, fünf Tools der Software-Firma Canoo Engineering AG vom Prototyp-Status bis hin zur Produktionsreife weiterzuentwickeln. Das Projekt, eine Kooperation zwischen dem Kompetenzschwerpunkt Systems Engineering (FHNW) und Canoo, startete im Februar 2012. Die Laufzeit beträgt 18 Monate und die Fördermittel des Bundes beziffern sich auf 378’648 Franken. Weiterlesen