SuisseEMEX 2016: Meet the future

SuisseEMEX feiert 10 Jahre Jubiläum

EMEX_Logo_16_Messe-Kongress_WebDas Institut für Wirtschaftsinformatik FHNW ist am 30. & 31.8.2016 beim 10-jährigen Jubiläum der SuisseEMEX mit dabei! Sichern Sie sich Ihr Ticket für die grosse Party!  Schreiben Sie einfach eine Mail mit Betreff “SuisseEMEX 2016” an carola.failenschmid@fhnw.ch.

Weiterlesen

Ein Selfie mit Roger

Interaktive WerbeflächeInteraktive Werbeflächen sind Plakate, Terminals und Säulen, die sich als digitale Werbeträger automatisch auf Passanten, Besucher, Kunden und Interessierte einstellen und mit diesen in eine Interaktion treten. Sie verbreiten sich in der Schweiz immer mehr. Es ergeben sich Chancen und Risiken.

Lesen Sie dazu den Artikel in der Netzwoche Nr. 10 von Prof. Dr. Oliver Bendel.

Nationaler Zukunftstag 2014: Wie entstehen Ideen?

Es ist 9 Uhr morgens. Im Foyer des Peter Merian Hauses in Basel warten zehn Mädchen gespannt darauf, was sie an diesem Tag erleben würden. Sie haben sich für den Workshop “Mädchen – Informatik – los!” an der Hochschule für Wirtschaft FHNW angemeldet. Weiterlesen

Die unerträgliche Leichtigkeit des Erreichbarseins

bench-chilling-friends-798-525x350In den sozialen Netzwerken stossen sie auf “die ewige Wiederkehr des Gleichen” und dennoch schielen Jugendliche ständig ungeduldig auf ihr Smartphone, das sie mit “neuen” Meldungen aus ihrem Freundeskreis versorgt. Achim Dannecker schlägt in der neuen Ausgabe der Netzwoche einen Selbstversuch vor. Lesen Sie weiter und machen auch Sie den Test

Bildquelle: www.pexels.com

Rückblick auf die SuisseEMEX: Wie lange war #emex14 in Metern?

photo 1Dieses Jahr war das IWI mit einer ganz speziellen Installation an der SuisseEMEX präsent: Alle, die Tweets zur Messe abgesetzt hatten, konnten sie an unserem Stand ausdrucken und mit nachhause nehmen, inklusive Selfie. Auch ein Protokoll mit dem Messetwitterfeed wurde erstellt: Unter dem Hashtag #emex14 wurden an den drei Tagen 361 Tweets abgesetzt, nachzulesen und anzuschauen auf 48,1 Metern Papier.

Die Installation wurde von Ted Davis (teddavis.org) entwickelt, der am Institut Visuelle Kommunikation der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW tätig ist. Thanks Ted! Danke allen Besucherinnen und Besuchern, die an unserem Stand waren! Bis zum nächsten Jahr!

 

Der gravierende Wandel in der ICT-Branche

Nicht nur internationale Konzerne, sondern auch KMU stehen zunehmend unter dem wirtschaftlichen Druck, die IT effizienter einzusetzen. Vermehrt kommen dafür auch Services aus der Cloud als eine zusätzliche Möglichkeit zur Prozessunterstützung hinzu. Weiterlesen

CampusTalk vom 29. April: Video-Release!

Design ist heute mehr denn je ein Wettbewerbsvorteil – wenn man sich damit auskennt. Gefragt sind neue Techniken, die dabei helfen, komplexe Inhalte visuell ansprechend und verständlich darzustellen. Darum geht es in diesem FHNW-CampusTalk mit YAAY, Studio für Informations- und Kommunikationsdesign in Basel. Watch the video!

Unterwegs zum Überwachungsstaat? Sicherheit vs. Freiheit im digitalen Zeitalter

Darüber diskutierten vergangene Woche Ständerat Stefan Engler, green.ch-CEO Franz Grüter und Nathalie Baumann, Hochschule für Wirtschaft FHNW im Rahmen des SwissMediaForum 2014 im KKL Luzern. Weiterlesen

“Moral auf Knopfdruck gibt es nicht”

Oliver Bendel hat eine Informations- und Kommunikationsplattform zur Informationsethik aufgebaut: http://informationsethik.info. Im Interview, das in der aktuellen Ausgabe der UnternehmerZeitung erschienen ist, sagt er, was die Informationsethik in den Blickpunkt rückt und was die Ziele der neuen Plattform sind. Weiterlesen

“Georg, bitte lies diese Karte nicht”

Auf netzwoche.ch erschien heute ein Gastbeitrag von Nathalie Baumann über die fehlende öffentliche Debatte zur Revision des Bundesgesetzes betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF). Darin geht es um das Briefgeheimnis, ein Stück Schweizer Überwachungsgeschichte und warum sich die Schweizerinnen und Schweizer nicht stärker gegen den Ausbau des Überwachungsstaates engagieren. Beitrag lesen