«IT-Organisationen sind gefordert, das Gesamtunternehmen aktiv mitzugestalten»

Erfahren Sie mehr über die Inhalte der Vorträge des Cloud Use Cases Days vom 14. März 2018! In regelmässigen Abständen stellen wir Ihnen die Keynotespeaker und die Referenten der Expertenvorträge in Kurzinterviews vor.
Prof. Dr. Nils Urbach ist Professor für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management, Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT, Universität Bayreuth. Er ist Autor von «IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung. Auf dem Weg zur IT-Organisation der Zukunft». Am Cloud Use Cases Day wird er eine Keynote halten zum Thema «IT Management im Zeitalter der Digitalisierung – Die 10 Thesen zur IT-Organisation der Zukunft».  

  1. Herr Urbach, Sie sprechen am Cloud Use Cases Day über IT Management im Zeitalter der Digitalisierung. Welche Relevanz hat dieses Thema innerhalb der Themen Cloud, Digitalisierung und Transformation, den Themen des Cloud Use Cases Day?
    Das Thema «IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung» hat aus meiner Sicht eine hohe Relevanz für die Themen des Cloud Use Cases Day. Der Cloud kommt in der Digitalen Transformation eine besondere Rolle zu. Zum einen kann Cloud Computing als ein wesentlicher technologischer Treiber der Digitalisierung angesehen werden. Durch das Zusammenspiel mit anderen Technologien, die über die letzten Jahre die erforderliche technologische Reife erlangt haben, stellt die Cloud mittlerweile eine wesentliche Basis für zahlreiche smarte Produkte und Dienstleistungen sowie für innovative, digitale Geschäftsmodelle dar. Zum anderen spielt Cloud Computing eine immer wichtigere Rolle in der Zielwelt vieler Unternehmen und ihren IT-Landschaften. Es ist davon auszugehen, dass die Unternehmens-IT zukünftig nur noch vereinzelt eigenständig Server in Betrieb nehmen wird. Virtualisierungstechnologien, Cloud-Lösungen und die zunehmende Standardisierung und exakte Spezifikation von Infrastrukturdiensttypen und -leistungsklassen werden ganz neue Märkte entstehen lassen. IT-Infrastrukturdienste werden über Börsen gehandelt und genauso einfach bezogen werden wie Strom aus der Steckdose.

Weiterlesen