swissDIGIN—Zehnjährige Erfolgsgeschichte!

swissDIGIN, die nationale Initiative zur Förderung des elektronischen Rechnungsaustausches (E-Invoicing) feiert ihr zehnjähriges Bestehen.

Sowohl Rechnungsstellern als auch Rechnungsempfängern verschafft E-Invoicing riesige Vorteile. Der elektronische Rechnungsaustausch bewirkt in unternehmensübergreifenden Geschäftsprozessen markante Effizienzgewinne und ermöglicht dadurch eine erhebliche Kosteneinsparung.

Im Jahr 2014 wurden im B2B erstmals über 20 Millionen E-Rechnungen gestellt. Infolgedessen konnten die Unternehmen über 350 Millionen Franken in ihren administrativen Abläufen einsparen. Der mengenmässig grösste Zuwachs konnte verzeichnet werden bei den von Dienstleistern direkt an inländische Rechnungsempfänger übermittelten Rechnungen in strukturiertem elektronischem Format. Die Initiative swissDIGIN hat durch die Festlegung des Inhaltsstandards für die elektronische Rechnung im B2B einen grossen Beitrag zu dieser erfreulichen Entwicklung geleistet. Weiterlesen

Dank E-Rechnung über 200 Millionen Franken eingespart

Im Jahr 2002 wurden in der Schweiz die Anforderungen an elektronische Rechnungen gesetzlich geregelt. Heute, zehn Jahre später, liegt erstmals die aggregierte Zahl von E-Rechnungen vor, die branchenneutrale Dienstleister im Auftrag von Unternehmen und Organisationen an Geschäftskunden übermitteln. Es sind dies: Abacus, B2Bnet, io-market, Pentag, PostFinance, SIX Paynet, STEPcom und Swisscom. Weiterlesen