Die Biologie als Wegweiser

Künstliche Intelligenz
Seit etwa zehn Jahren erlebt die Erforschung künstlicher Intelligenz eine Renaissance, die vor allem durch die zunehmende Nutzung von Onlinedaten vorangetrieben wird. Die Erkenntnisse können für Prozesse der Logistik vielfältig genutzt werden.

Google und Co. haben längst
erkannt, dass die Nutzung intelligenter Techniken den Mehrwert von Big Data wesentlich steigern kann. Ansätze des maschinellen Lernens helfen dabei, in Daten nicht offensichtliche Muster zu erkennen. Computational Intelligence (CI) nimmt bei der Entwicklung entsprechender Algorithmen eine wichtige Stellung ein. Neben maschinellem Lernen auf Grundlage von neuronalen Netzen erlangen zwei weitere Techniken grosse Bedeutung: Fuzzy-Ansätze, die Informationen als unscharf behandeln können, sowie biologisch inspirierte Ansätze wie Schwarmintelligenz, die hinreichend gute Lösungen für komplexe Optimierungsprobleme finden können.

Lesen Sie dazu den Artikel von Thomas Hanne in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung  oder lesen Sie hier den kompletten Artikel der Ausgabe 9/10.