Definitive Durchführung des CAS IT Service Management und IT Controlling

CAS IT Service Management & IT Controlling

Am 25. September 2017 beginnt der CAS IT Service Management & IT Controlling an der FHNW. Unter der Leitung von Prof. Martina Dalla Vecchia dreht sich an 15 intensiven Kurstagen alles um die systematische Ausbildung mit den Schwerpunkten: ITIL, COBIT und BWL.
Weiterlesen

Druck dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Was 3D-Drucker sind und wie sie funktionieren, kann man seit einiger Zeit im Wirtschaftslexikon von Gabler nachlesen, direkt über http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/3d-drucker.html. Betriebsökonomie und Wirtschaftsinformatik eröffnet sich ein neues Spielfeld, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Hoffnungen und Erwartungen sind enorm: “Nach Ansicht von Experten werden 3D-Drucker eine neue industrielle und gegenindustrielle Revolution verursachen, als Kombination aus den vorherigen Umwälzungen sowie der Anwendung von IT- und Medienkompetenz und gestalterischen und künstlerischen Fähigkeiten.” Ein Artikel in der zfo – Zeitschrift Führung + Organisation gibt – nicht zuletzt über eine darin erzählte Geschichte – einen Einblick in die schöne neue Welt. Die Heldin der Geschichte ist eine Frau, an der alles ausgedruckt ist, ihr Kleid, ihr Bikini, ihre Schwimmflossen, die neckische Streifen tragen. “Sie lässt sich ins Wasser gleiten und genießt eine Unterwasserwelt, in der nichts künstlich ist, nichts ausgedruckt. Ein Schwarm ist an ihrer Seite, mit hunderten gestreiften Fischen, die ihren Kopf nach ihr drehen. Plötzlich erblickt sie ein Korallenriff, das gestern noch nicht da war. Es ist noch kahl und fügt sich doch schon ein.” Auch das Korallenriff ist ausgedruckt, und wer den Artikel liest, wird noch weitere Überraschungen erleben. Der vollständige bibliografische Nachweis: Bendel, Oliver. Druck dir die Welt, wie sie dir gefällt! In: zfo, 05/2013. S. 340 – 341.

3D_Printer

Abb.: Kleid aus dem 3D-Drucker (Quelle: commons.wikimedia.org; Autor: EdytaZwirecka)

Sechste Auflage der “Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik”

In dieser Woche wurde die sechste Auflage der “Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik” aus dem Oldenbourg-Verlag veröffentlicht. Es stehen 618 Textbeiträge und ca. 280 weitere Einträge (Stichwörter und Übersichtsseiten) zur Verfügung. Die Herausgeber haben sich per E-Mail für das Engagement der mehr als 210 Autorinnen und Autoren bedankt. Sie alle hätten zum Erfolg der Online-Enzyklopädie beigetragen, die über www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de erreichbar ist. Viele Bereiche der Wirtschaftsinformatik werden ausführlich und fundiert abgedeckt. Was die Folgen des Einsatzes von Informationssystemen angeht, ist das Lexikon entwicklungsbedürftig. Zu Begriffen wie “Technikfolgenabschätzung” (bzw. “Technologiefolgenabschätzung”) oder “Informationsethik” (einschliesslich “Computer-, Netz- und Medienethik”) meldet es: „Keine passenden Resultate gefunden.“ Und auch das Gebiet “Informatik und Gesellschaft” der einen Mutterdisziplin taucht nirgendwo auf. Die andere Mutterdisziplin, die Betriebswirtschaftslehre, wird von Sven Husmann beschrieben. Und es stimmt optimistisch, dass er die Wirtschaftsethik nennt.