SBICC – der einfache Weg in die Business Intelligence Cloud

Business Intelligence (BI) bietet Organisationen die Möglichkeit, aus ihren Datenbeständen Er-kenntnisse zu gewinnen und somit bessere Entscheidungen zu treffen. Ein typisches Problem von BI-Lösungen sind deren hohe initiale Kosten: Bis alle relevante Daten für Analysen genutzt wer-den können, müssen diese zunächst aufwendig zusammengeführt werden und Analyseservices müssen ausgewählt und konfiguriert werden.

Im neuen KTI-Projekt „Smart BI Cloud Configurator“ (SBICC) erarbeitet das Institut für Wirt-schaftsinformatik der FHNW zusammen mit der Firma Informatec einen digitalen Assistenten für die Auswahl und Konfiguration von BI-Services in der Cloud. Weiterlesen

Index für den IT-Markt

Ein Forschungsprojekt der Hochschule für Wirtschaft FHNW in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ProSeller analysiert eine Preisvergleichsplattform, an die 700 Schweizer IT-Fachhändler angeschlossen sind. Erstellt wird ein Marktindex, der die Entwicklung der Umsätze im IT-Markt Schweiz widerspiegelt. Lesen Sie dazu den Artikel in der aktuellen Ausgabe der UnternehmerZeitung.

676357_web_R_K_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de
Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

KTI-Projekt bewilligt: SORTIMent

© Thommy Weiss_pixelio.de

SORTIMent steht für ASsortment Optimisation for Resellers and Trend monitoring for the IT-Market. Ziel des Projektes ist es, das in den Anfragen und Antworten enthaltene Wissen über Angebot und Nachfrage im Schweizer IT-Markt zu extrahieren und für die ProSeller-Kunden, d.h. für die Fachhändler nutzbar zu machen. Weiterlesen

Das Beste aus Daten: Data-Mining im KMU

Die Verwendung gängiger Data-Mining-Verfahren ist für KMUs wegen der meist nur spärlich vorhandenen Daten beschwerlich. Zudem ist den Beteiligten oft das Potenzial der Verfahren unklar und wie sie anzuwenden sind. Hans Frieder Witschel zeigt in seinem Artikel, der gestern in der UnternehmerZeitung erschienen ist, Möglichkeiten auf, wie man auch aus wenigen Daten relevante Informationen herausholen kann. Lesen Sie weiter