“Einige wenige Menschen werden die Dinge und Vorgänge kontrollieren”

MMI_OPC2013 gab das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO eine gross angelegte Studie zum Thema “Industrie 4.0” heraus. Im Oktober dieses Jahres folgte das Schweizer Beratungsunternehmen Deloitte mit einer kleineren Studie zum “Werkplatz 4.0”. Auf Youtube finden sich unzählige Videos, und bereits werden erste Seminare angeboten, um Führungskräfte auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten. Doch was bedeutet der Begriff überhaupt und welche Implikationen hat er für Wirtschaft und Gesellschaft? Wir haben dazu ein Interview mit dem Philosophen und Wirtschaftsinformatiker Oliver Bendel geführt, das heute auf der Plattform ICTkommunikation erschienen ist. Interview lesen

Bildquelle: de.wikipedia.org

Die Zukunft der Arbeit

Peter-Jakob Kelting, Leiter des Theaters Tuchlaube Aarau, hat ein Interview mit Oliver Bendel über die Zukunft der Arbeit geführt, das vergangene Woche als Beilage der Aargauer Zeitung erschienen ist. Darin stellt er u.a. folgende Fragen: Wie muss zukünftig Arbeit organisiert werden? Und welche Rolle spielen aus Ihrer Sicht Kreativität und soziale Kompetenzen? Für Oliver Bendel ist klar, “dass wir Arbeit so organisieren müssen, dass sie uns abgenommen wird und wir sie nicht vermissen. Vielleicht”, so hofft er, “investieren wir mehr Zeit in Kunst und in Geselligkeit.” Interview lesen