Die Biologie als Wegweiser

Künstliche Intelligenz
Seit etwa zehn Jahren erlebt die Erforschung künstlicher Intelligenz eine Renaissance, die vor allem durch die zunehmende Nutzung von Onlinedaten vorangetrieben wird. Die Erkenntnisse können für Prozesse der Logistik vielfältig genutzt werden.

Google und Co. haben längst
erkannt, dass die Nutzung intelligenter Techniken den Mehrwert von Big Data wesentlich steigern kann. Ansätze des maschinellen Lernens helfen dabei, in Daten nicht offensichtliche Muster zu erkennen. Computational Intelligence (CI) nimmt bei der Entwicklung entsprechender Algorithmen eine wichtige Stellung ein. Neben maschinellem Lernen auf Grundlage von neuronalen Netzen erlangen zwei weitere Techniken grosse Bedeutung: Fuzzy-Ansätze, die Informationen als unscharf behandeln können, sowie biologisch inspirierte Ansätze wie Schwarmintelligenz, die hinreichend gute Lösungen für komplexe Optimierungsprobleme finden können.

Lesen Sie dazu den Artikel von Thomas Hanne in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung  oder lesen Sie hier den kompletten Artikel der Ausgabe 9/10.

Cloud-Services aus einer Hand

Immer mehr Cloud-Angebote drängen auf den Markt. Die Marktransparenz gewinnt damit an Bedeutung. Cloud-Onlinemarktplätze als Intermediatoren zwischen Cloud-Anbietern und Cloud-Endkunden können einen Überblick verschaffen.

Mit zunehmendem Druck der digitalen Transformation steigt auch das Interesse, neue Technologien rasch einsetzen zu können. Dies bringt aber neue Herausforderungen mit sich. So wird es für Unternehmen zunehmend schwieriger, geeignete Lösungen und Anbieter zu finden. Viele Cloud-Service-Provider dienen sehr spezifischen Cloud-Bereichen und variieren stark in Bezug auf ihre Spezifikationen und Preisgestaltung.

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung  oder lesen Sie hier den kompletten Artikel der Ausgabe Nr. 6

 

Co-Robots und Co. – Entwicklungen und Trends bei Industrierobotern

Roboter in der Fabrik unterstützen und ersetzen uns. Unterstützen sie uns, kommen sie uns oft sehr nahe. Wenn sie uns ersetzen, sind wir oft sehr weit von ihnen entfernt. In beiden Fällen hat ihr Einsatz Einfluss auf unsere Arbeit und unser Leben.

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Oliver Bendel in der aktuellen Ausgabe der Netzwoche, Ausgabe Nr. 9.

Informationen zu unseren Weiterbildungskursen finden Sie auf unserer IWI-Website.

Die Invasion des IoT – ein Artikel von Bradley Richards in der UnternehmerZeitung Nr. 5

CYBER SECURITY – Der Trend ist unaufhaltsam, die Anwendungsgebiete des IoT wachsen ständig. Grosse IT-Firmen wie Microsoft und Apple investieren Milliarden in die Sicherheit – und entdecken trotzdem immer wieder neue Sicherheitslücken. Wir zeigen auf, welche Sicherheitsmassnahmen wirklich nötig und sinnvoll sind.

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Bradley Richards in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung, Ausgabe Nr. 5.

Informationen zu unseren Weiterbildungskursen finden Sie auf unserer IWI-Website.

Achtung, sie kommen! – ein Artikel von Oliver Bendel in der UnternehmerZeitung Nr. 4

SERVICEROBOTER – Sie werden von Grosskonzernen ebenso geschätzt wie von KMU. Sie verändern die Arbeit und auch die Beziehungen zu Kunden. Serviceroboter sind meistens nützlich, manchmal aber auch gefährlich.

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Oliver Bendel in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung, Ausgabe Nr. 4.

Informationen zu unseren Weiterbildungskursen finden Sie auf unserer IWI-Website.

Vom Internet zum «net» – ein interessanter Artikel von Walter Dettling

BLOCKCHAIN – Eine Technologie, die ziemlich sicher unsere Zukunft prägen wird, ist Blockchain. Eine digitale Zeitreise zeigt auf, warum dies so ist und wie sich Unternehmer vorbereiten können.

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Walter Dettling in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung, Ausgabe Nr. 3.

Weitere Informationen zu unseren Weiterbildungskursen finden Sie auf unserer IWI-Website.

Smart unterschrieben – SKETCH-ID: Eine einzigartige Software

SKETCH-ID Eine einzigartige Software erkennt die persönliche Unterschrift  fälschungssicher auf mobilen Geräten. Allseits unbeliebte Passwörter könnten damit schon bald der Vergangenheit angehören und Vertragsabschlüsse komplett digital abgewickelt werden. Eine Firma aus Bern hat zusammen mit der Fachhochschule Nordwestschweiz den Algorithmus entwickelt.

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Kaspar Riesen und Christine Lorgé in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung, Ausgabe Nr. 1/2.

Weitere Informationen zu unseren Weiterbildungskursen finden Sie auf unserer IWI-Website.

Reif für den digitalen Wandel

reif-fuer-digitalen-wandelDIGITAL MATURITY. Der sich anbahnende digitale Wandel wird als grösste Veränderung seit der industriellen Revolution bewertet. Um ihn vollziehen zu können, fragen derzeit viele Unternehmen nach transparenten, schlüssigen und pragmatischen Konzepten.

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Dino Schwaferts in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung, Ausgabe Nr. 11.

Weitere Informationen zu unseren Weiterbildungskursen finden Sie auf unserer IWI-Website.

Frischer (Fahrt-)Wind – ein Artikel zur digitalisierten Autoindustrie

frischer-fahrtwindDIGITALISIERTE AUTOINDUSTRIE Digital vernetzt, grün, shared, autonom – so stellen sich Experten die Mobilität in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren vor. Wir wollten diese Entwicklung verstehen und haben deshalb bei Experten nachgefragt, was die Treiber dahinter sind.

Lesen Sie dazu den Artikel von Dr. Michael von Kutzschenbach und Jia Zhong in der aktuellen Ausgabe der Unternehmerzeitung, Ausgabe Nr. 11.

Weitere Informationen zu unseren Weiterbildungskursen finden Sie auf unserer IWI-Website.

Das Who is Who der digitalen Schweiz

who is whoIn der aktuellen Ausgabe Nr. 37 der Handeslzeitung erscheint in der Kategorie “Das Who is Who der digitalen Schweiz” unter anderem unsere FHNW Dozentin Prof. Martina Dalla Vecchia.

Wenn ihr gerne einen CAS bei ihr besuchen möchtet, findet ihr auf unserer IWI-Website noch mehr Informationen hierzu.

(Bild-) Quelle: Handeslzeitung Nr. 37