Gamified Christmas – Ein weihnachtliches IWI-Quiz

TourneyXmasWeihnachten ist schon vorbei. Dennoch ist es nicht zu spät, um mit diesem amüsanten und lehrreichen Spiel die Weihnachtszeit und das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und etwas über das Institut für Wirtschaftsinformatik und Weihnachten im Allgemeinen zu lernen.

 

Das Weihnachtslevel kann auf der LernspielplattformTourney unter diesem Link gespielt werden: xmas.tourney.ch.

Weitere Informationen zur Lernspielplattform Tourney gibt es unter: www.tourney.ch

Der FH-Rat spielt Tourney

Am 30. Oktober 2014 hat Prof. Dr. Rolf Dornberger dem Fachhochschulrat der FHNW die digitale Lernspielplattform Tourney vorgestellt, die im Rahmen der Strategischen Inititative Simulated Reality konzipiert und entwickelt wurde. Nach dem Vortrag haben die Mitglieder des FH-Rats Tourney ausprobiert und auf Tablets ein Schweiz-Quiz gespielt. Alle waren sehr angetan vom anwendungsorientierten Resultat dieses interdisziplinären Projekts.

Das Ziel von Tourney ist es, Studierende spielerisch zum Lernen zu motivieren sowie Kollaboration, Kreativität und die Reflexion zu fördern. Die inhaltsunabhängige Lernspielumgebung kann vielseitig in der Lehre eingesetzt werden und ermöglicht sowohl individuelles Lernen als auch die Zusammenarbeit mit anderen Lernenden.

Die Expertinnen und Experten für die verschiedenen Ausbildungsinhalte sind die jeweiligen Dozierenden. Deshalb bietet die entwickelte Lernspielplattform alle notwendigen Module ohne Vorgabe von Inhalten, so dass die Spieldesigner/innen (in diesem Falle die Dozierenden) Spiele mit ihren eigenen strukturierten Inhalten erstellen können. Ein Spiel kann mit vordefinierten Modulen aufgebaut und mit diversem Informations-und Lernmaterial angereichert werden. Deshalb ist einer der wichtigsten Vorteile von Tourney seine Vielseitigkeit und Flexibilität: Es kann in jeder Disziplin angewendet werden. Weiter zeichnet sich Tourney durch ein ansprechendes Design und eine moderne Technologie aus. Diese ermöglicht es, die Lernspielplattform auf allen gängigen Geräten als webbasierte Software zu verwenden.

Weitere Informationen gibt es auf der Tourney-Website, im Blog sowie dem Flyer.

Schweizer ICT – ein Exportschlager?

In vielen Blogs und Artikeln konnte man in der letzten Woche über die Exporte der Schweizer ICT-Branche lesen. Laut der Zeitschrift IT-MARKT, die sich auf eine von  ICTswitzerland in Auftrag gegebene Studie von Econlab bezieht, gab es in der Schweiz im Jahr 2011 mehr als 16.600 steuerpflichtige ICT- Unternehmen. Die Mehrheit dieser Firmen erbrachte ICT-Dienstleistungen. Für das Jahr 2011 ergab sich für die gesamte Branche eine Exportsumme von rund 9 Milliarden Franken. Das ist sechs Mal mehr, als die Exportsumme der wohl bekanntesten Exportgüter Käse und Schokolade.

Weiterlesen

Technologische Trends in der Hochschullehre

Technologien spielen in der Hochschullehre, wie überall sonst, eine zunehmend bedeutendere Rolle. Sie haben einen starken Einfluss auf die Lehre und das Lernen. Doch welche Technologien sind das? Und wie können diese sinnvoll in der Lehre eingesetzt werden? Damit beschäftigen sich die Experten und Expertinnen aus Wirtschaft und Lehre des NMC Horizon Projects. Dieses wurde 2002 ins Leben gerufen mit dem Ziel, neue Technologien mit Bedeutung und Potenzial für Lehre, Lernen und Forschung zu identifizieren und über diese zu informieren. Im Rahmen des Projekts erscheint ein jährlicher Bericht, der NMC Horizon Report.

Weiterlesen

Corporate Blogs – eine Herausforderung

Viele grosse Unternehmen “sind im Netz noch immer nicht richtig angekommen” berichtet Spiegel Online im Januar in einem Beitrag über Blogs von DAX-Firmen. Demnach ist die Interaktion mit der Online Community für viele Unternehmen noch eine Herausforderung und sie kommunizieren nach wie vor eher klassisch. Doch Soziale Medien sind heutzutage ein unumgängliches Kommunikationsinstrument mit zunehmender Bedeutung.

Die Studie “Corporate Blogs 2014” von Jochen Mai untersucht die Beiträge von Blogs der DAX30 Unternehmen sowie diverser anderer Unternehmensblogs aus Deutschland und zeigt wichtige Erfolgsfaktoren auf.

 

Phonebloks – das personalisierte Smartphone

2013 hat der niederländische Designer Dave Hakkens zusammen mit Google und Motorola ein Projekt zur Entwicklung des ersten modularen Smartphones ins Leben gerufen, welches eine hohe Aufmerksamkeit in den Medien erzielt hat. Diese Smartphones sollen aus einzelnen, austauschbaren Modulen bestehen. Dazu gibt es ein buntes Design und viele Extras.

Das Projekt soll auch die Nachhaltigkeit fördern. Oft werden Telefone entsorgt, obwohl nur einzelne Komponenten veraltet oder kaputt sind. Dies könnte mit dem modularen Smartphone geändert werden. Defekte Teile können einfach ausgetauscht und gewünschte Erweiterungen oder Neuheiten implementiert werden. Man kann sich sozusagen sein eigenes, individualisiertes Wunschtelefon zusammenbauen.

Doch es gibt auch Kritik, wie z.B. im Blog von Heise Online. Noch ist die ganze Idee in der Konzeptionsphase. Zweifel gibt es an der Kompatibilität sowie der qualitativen Funktionalität der vielen einzelnen Komponenten. Auch der Nachhaltigkeitsaspekt wird hinterfragt, denn um einen wirklich positiven ökologischen Effekt zu erreichen, müssten die Geräte bzw. die Komponenten erheblich länger genutzt werden als herkömmliche Smartphones.

Es bleibt abzuwarten wie sich das Projekt entwickelt. Interessant ist es auf jeden Fall.

Das Internet der Dinge: Was ist das eigentlich?

Man kann momentan kaum etwas zum Thema Technologie lesen, ohne darüber zu stolpern: das Internet der Dinge. Die Definition im Gabler Wirtschaftslexikon dazu lautet: Das Internet der Dinge “bezeichnet die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet, damit diese Gegenstände selbstständig über das Internet kommunizieren und so verschiedene Aufgaben für den Besitzer erledigen können.”

Weiterlesen

Strategische Initiative Simulated Reality – Promo-Video

Die Strategische Initiative Simulated Reality hat die Halbzeit errreicht. Und es geht voran. Die Spieleplattform entwickelt sich kontinuierlich weiter. Als kleinen Vorgeschmack gibt es jetzt ein Promo-Video:


Aktuelle Informationen zur Strategischen Initiative und interessante Artikel zum Thema Gamification gibt es auf dem Projektblog.

SAGSAGA – Planspiele für Projektmanagement

Letzte Woche fand an der Hochschule für Soziale Arbeit in Basel ein SAGSAGA- Netzwerktreffen zum Thema “Planspiele für Projektmanagement” statt.

Die Teilnehmenden des Treffens waren eine bunte Mischung von Menschen aus Forschung und Lehre, aus der Wirtschaft sowie von Planspielanbietern und Projektmanagement-Coachs. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden in drei Blöcken sechs verschiedene Planspiele vorgestellt.

Es gab haptische und softwarebasierte Spiele, die nach einer Einführung auch selbst gespielt werden konnten. Interessant waren die verschiedenen Ansatzpunkte und Methoden – von der detaillierten und vielseitigen Projektsimulation am PC bis hin zur selbstgebauten 3D-Projektvisualisierung aus Papier.

Die vorgestellten Planspiele rückten die Sensibilisierung für die Komplexität von Projekten, Entscheidungskompetenz, Kommunikation und Teamaspekte in den Fokus. Gerade für Studierende  können Planspiele zum Thema Projektmanagement sicher helfen, diese Thematik zu reflektieren, Herausforderungen und Zusammenhänge zu verstehen und die Steuerung von Projekten spielerisch auszuprobieren.

Die SAGSAGA (Swiss Austrian German Simulation and Gaming Association) ist ein Fachverband, der sich mit Themen rund um Planspielmethoden auseinandersetzt und ein breitgefächertes Netzwerk pflegt. Im Juli 2014 wird die SAGSAGA auch eine internationale Konferenz in Österreich veranstalten, für die man sich jetzt bereits anmelden kann.

Foto: Janine Jäger

Technology Outlook STEM (Science, Technology, Engineering, Mathematics)

Welche Technologien werden die Hochschulausbildung in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurswesen und Mathematik in den kommenden fünf Jahren prägen und welchen Einfluss werden diese Technologien haben?

Der STEM+ Technology Outlook des NMC Horizon Project stellt die aktuellen Themen, Trends und Herausforderungen vor, die neue Technologien für die Lehre in den genannten Bereichen mit sich bringen.

Quelle: NMC Horizon Project Sector Analysis 2013
Quelle: NMC Horizon Project Sector Analysis 2013