Erster Transformation Day an der FHNW – Transformieren ins digitale Zeitalter

Ein Interview mit der Kongressleiterin Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas.

Am 18. März 2020 findet in Olten der 1. Transformation Day statt. Organisiert wird der Anlass von der Fachhochschule Nordwestschweiz. Die Tagungsleiterin Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas erklärt, worum es dabei geht.

Frau Gatziu Grivas, was steht am Transformation Day im Mittelpunkt?

Heute ist überall zu hören, dass wir uns im digitalen Zeitalter befinden.  Konkret handelt es sich dabei um ein Zeitalter, in dem digitale Technologien die Art und Weise verändern, wie Menschen miteinander arbeiten, konsumieren und leben. Digitale Technologien haben auch Einfluss darauf, wie Unternehmen kooperieren, Produkte anbieten mit Kunden interagieren, Mitarbeiter führen und begleiten. Kurzum: digitale Technologien stellen einiges auf den Kopf!

So ein Wandel geschieht natürlich nicht über Nacht, sondern passiert kontinuierlich. Für Unternehmen bedeutet dies einerseits grosse Herausforderungen, andererseits aber auch zahlreiche neue Chancen. Die Transformation der Unternehmung in das digitale Zeitalter ermöglicht Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil, höhere Effizienz sowie Kostensenkung, um nur einige Vorzüge zu nennen. Hierbei sind jedoch grundlegende Veränderungen notwendig, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen müssen. Und genau hier liegen die Stolpersteine. Das Ausmass und die Reichweite der Transformation wird oft unterschätzt oder nicht wahrgenommen.

Mit dem Transformation Day beleuchten wir genau das Ausmass und Reichweite der Transformation von Unternehmen. Wir zeigen auf, wie man seine Schwächen zu Stärken macht und so als Unternehmen auch in Zukunft bestehen kann. Der Anlass besteht aus der Academy am Vormittag und der Werkstatt am Nachmittag. In der Academy sprechen Experten zu unterschiedlichen Themen und es werden packende Use Cases präsentiert. In der Werkstatt gibt es Workshops rund um die Reichweite der Transformation. Das Motto hier lautet: ausprobieren und selber erleben!

Worin unterscheidet sich der Anlass von ähnlichen Events?

Es gibt eine Unzahl von Events und Veranstaltungen rund um das Thema Digitale Transformation. Das ist gut, denn der Bedarf an Austausch und das Bedürfnis, in diesem Bereich etwas zu lernen, ist ebenfalls gross. Wir als Veranstalter kommen von der Wissenschaft, sind neutral und haben aber trotzdem eine grosse Praxisnähe. Das Mission Statement der Hochschule für Wirtschaft der FHNW lautet: „We educate innovative and responsible managers for a networked and dynamic world.“ Wir nehmen uns das zu Herzen und positionieren uns stark im Bereich Transformation der Unternehmen im digitalen Zeitalter. Wir pflegen intensive Beziehungen zu der Wirtschaft, sei es mit praxisnahen Forschungsprojekten oder mit vielfältigen Weiterbildungsangeboten. Ausserdem führen wir regelmässig Studien durch. Dabei entstehen viele aufschlussreiche Gespräche mit Unternehmen, in denen wir genau sehen, was sie umtreibt und was sie brauchen. Auf der anderen Seite entwickeln wir selber Methoden und Tools und analysieren Frameworks.

Die Zusammenstellung der Vorträge und Workshops und die Auswahl der Referenten ist aus dieser Expertise hervorgegangen. Ein Advisory Board mit Expertinnen und Experten der Hochschule im Bereich Digitale Transformation bestimmt den inhaltlichen Fokus des Anlasses und garantiert die Qualitätssicherung bei den Beiträgen.

An wen richtet sich der Transformation Day?

Der Transformation Day richtet sich an alle, die die Digitale Transformation im Unternehmen vorantreiben wollen, aber auch an alle, die sie sich über dieses Thema informieren und austauschen möchten. Herzlich willkommen!

MEHR INFORMATIONEN ZUM ANLASS UND ZUR ANMELDUNGhttp://www.fhnw.ch/transformation-day

Zur Person

Stella Gatziu Grivas ist Leiterin des Kompetenzschwerpunktes Cloud Computing und Dozentin am Institut für Wirtschaftsinformatik der FHNW.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha loading...