Swiss Online Marketing – Trends, Neuheiten, Businesskontakte am 05./06. April 2017 in Zürich

Besucht uns – das Institut für Wirtschaftsinformatik – im April auf der SOM in Zürich. Hierfür haben wir für euch ein paar Gratis-Eintritte reserviert: Schreibt einfach eine Email mit dem Betreff «SOM 2017» an carola.auslaender@fhnw.ch und schon erhaltet ihr euren kostenlosen Tageseintritt.

Neben spannenden Gadgets wie Oculus Rift und Samsung Gear haben wir an unserem Stand B 11 auch viele Informationen zu unseren interessanten Weiterbildungsangeboten.

 

Meeting Point

Am Meeting Point in der Halle 1 haben wir spannende Spotlight-Referate für euch. Präsentiert von BPX Fachverlag – was Manager wissen müssen.

 AdWords-Kampagnen selbst managen am 05.04.2017, 09:30 – 10:30 Uhr

Ist die professionelle Erstellung und Optimierung von AdWords-Kampagnen für ein KMU auch ohne eine Agentur machbar? Oder ist der Aufwand insbesondere bei Conversion-Zielen so gross, dass dieses Vorgehen auf Kosten der Effizienz geht?

Lucia Yapi bringt interessante Vorgehensweisen, die auch für kleine Unternehmen angewendet werden können, und stellt diese zur Diskussion. So können die Teilnehmer im MeetingPoint ihre Erfahrungen austauschen und gemeinsam Best Practices erarbeiten.

Lernziele des Vortrages: Erstellung und Management von Google-AdWords-Kampagnen für KMU

 

Toolbox zum analysieren von Zielgruppen und Customer Journeys am 05.04.2017, 11:30 – 12:30 Uhr

Wie kann ich mit einer einfachen Methode die Bedürfnisse einer Zielgruppen erkennen und die relevanten Touchpoints und deren Bedeutung analysieren? Erich Althaus stellt mit einer Vorgehensweise vor, wie die Lösungen und Anforderungen schnell und einfach erarbeitet werden können.

Lernziele des Vortrages:

  • Vorgehen bei der Analyse von Zielgruppen und Customer Journeys
  • Ableiten von Lösungsansätzen für die Bedürfnisse der Zielgruppen (Wer sieht welche Informationen an welchem Touchpoint)

 

Wie kann ich mich bei LinkedIn positionieren und warum sollten Unternehmungen ein Firmenprofil haben? am 05.04.2017, 13:15 – 14:15 Uhr

Ich zeige Ihnen Tipps & Tricks, wie Sie Ihr Profil optimieren können. Meine Learnings als LinkedIn-Trainerin, -Coach und -Referentin vermittle ich mittels Beispielen, die in keinem Buch stehen. Sie erfahren die neusten Trends aus den USA. Bringen Sie Ihre Fragen mit!

“Es passiert nichts auf LinkedIn, weil es eine englische Social-Media-Plattform ist.“ – “LinkedIn widerspiegelt nur meinen Lebenslauf!” Solche Aussagen höre ich häufig von meinen Kunden vor dem Training! Doch in der heutigen Zeit ist ein professionelles LinkedIn-Profil ein Muss. Wird Ihr Unternehmen oder Ihr persönliches Profil auf LinkedIn nicht wahrgenommen, vergeben Sie sich wertvolle Chancen und Möglichkeiten. Wer sich mit seinem LinkedIn-Profil abhebt und sich klar positioniert, der macht auf sich aufmerksam. Denken Sie auch an den mobilen Auftritt und vergessen Sie nicht, der erste Eindruck zählt! Nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie an den Meeting Point! Im interaktiven Teil können Sie Fragen stellen.

Lernziele des Vortrages: LinkedIn: Fakten, Tipps & Tricks.
Sie erkennen das Potential und die Möglichkeiten der Einsetzung Ihres Profils. Sie verstehen den Mehrwert einer Firmenseite und deren Möglichkeiten. Sie erfahren die neusten Trends aus den USA.

 

HoloLens, Oculus Rift, HTC Vive und Google Cardboard – Augmented und Virtual Reality im Marketing am 06.04.2017, 09:30 – 10:30 Uhr

2017 ist das Jahr der Augmented und Virtual Reality. Aber was bedeuten diese Technologien für das Marketing und welche neuen Möglichkeiten bieten sich? Lernen Sie die verschiedenen Geräte und Plattformen «hands on» kennen und erfahren Sie, wie Sie diese in Ihren Projekten einsetzen können.

Auch wenn Augmented Reality und Virtual Reality keine neuen Technologien sind und in bestimmten Nischen und im professionellen Umfeld schon länger genutzt werden, ist das Thema zurzeit in aller Munde. Hersteller wie Oculus, HTC, Sony, Epson und allen voran Microsoft haben kürzlich ihre Virtual- und Augmented-Reality Brillen auf den Markt gebracht und entsprechende Hardware wird immer erschwinglicher. Genauso gibt es ohne grosse Investitionen die Möglichkeit, mit einem Cardboard als Ergänzung zum Smartphone in die virtuelle Realität einzutauchen.
Aber was bedeuten die neuen Gadgets für das Marketing? Welche Möglichkeiten bieten sich und wo liegen aktuell die technologischen und psychologischen Grenzen? Und wohin geht die Entwicklung? Diese und weitere Fragen beantwortet Roger Lüchinger in seinem Vortrag. Ausserdem erhalten Sie die Möglichkeit, die Microsoft HoloLens und weitere Gadgets selbst auszuprobieren.

Lernziele des Vortrages: Die Teilnehmer erfahren, wie die neuen Technologien in den Marketing-Mix eingeordnet werden können und haben die Gelegenheit diese auszuprobieren.

 

Kundengewinnung dank Verknüpfung von CRM-Daten mit Big Data von Google am 06.04.2017 11:30 – 12:30 Uhr

Verknüpfen Sie Ihre Kundendaten mit dem Wissen von Google über die Interessen Ihrer Zielpersonen. Mit bewährten Controlling-Möglichkeiten können Sie kaufbereite Personen erkennen und gezielt ansprechen. Zudem erfahren Sie, wonach A-Kunden suchen und können mit ihnen im Kontakt bleiben.

Möchten Sie Ihre Kundendaten fürs Marketing besser nutzen? Dann verknüpfen Sie diese mit dem Wissen von Google über die Interessen Ihrer Zielpersonen. Zudem erhalten Sie Antworten auf Fragen wie: Was erkenne ich über eine Zielgruppe anhand ihres Suchverhaltens? Welche Controlling-Möglichkeiten haben sich bewährt? Wie erkenne ich kaufbereite Personen und spreche diese gezielt an? Wie erfahre ich, wonach A-Kunden suchen und wie bleibe ich mit diesen im Kontakt?

Lernziele des Vortrages:

  • So verknüpfen Sie Ihre Kundendaten mit dem Wissen von Google.
  • Das erkennen Sie über eine Zielgruppe anhand ihres Suchverhaltens.
  • So sprechen Sie kaufbereite Personen gezielt an.
  • So erfahren Sie, wonach A-Kunden suchen, und wie Sie mit ihnen im Kontakt bleiben.

 

Ransomware – Eine Plage breitet sich explosionsartig aus am 06.04.2017, 13:15 – 14:15 Uhr

Ransomware ist auf dem Vormarsch, verschlüsselt Dateien, erpresst Geld und legt die eigenen Business-Services lahm. Dieses Referat zeigt die aktuelle Situation und mögliche Massnahmen zum Schutz.

Die Cyberkriminellen haben einen neuen Weg gefunden, um an viel Geld zu gelangen. Je nach Aussagen ist dieser Markt lukrativer als der Handel mit Drogen. Ein falscher Klick genügt und eine Ransomware ist eingeschleust und beginnt, die eigenen Dateien auf dem persönlichen Rechner, aber auch auf allen erreichbaren Laufwerken zu verschlüsseln. Nur gegen Bares wird der Code zum Entschlüsseln herausgegeben. Fehlt das Backup oder ist es schon eine Weile her seit der letzten Sicherung, ist guter Rat teuer. Soll ich bezahlen? Oder soll ich in den sauren Apfel beissen? Dieses Referat zeigt, wie sich Ransomware ausbreitet. Massnahmen auf technischer, aber auch organisatorischer Seite helfen, die Hürde für einen erfolgreichen Angriff so hoch wie möglich anzusetzen, damit die eigenen Business-Prozesse nicht unterbrochen werden.

Lernziele des Vortrages: Übersicht über Ransomware (Verschlüsselungs-Trojaner), technische und organisatorische Schutzmassnahmen

 

Campus Talk

Zusätzlich finden auf der Stage 2 in Halle 1 zwei von Prof. Martina Dalla Vecchia moderierte CampusTalks statt. Anschliessend besteht die Gelegenheit zum moderierten Erfahrungsaustausch. Diskutieren Sie mit!

  • 05.04.2017, 15.15 – 16.00 Uhr: Conversion Boosting: Google AdWords für mehr Umsatz! mit Lucia Yapi von Yapi Web
  • 06.04.2017, 15.15 – 16.00 Uhr: Video-Marketing: 5 Strategien für Content Marketing! mit Christian Mossner von Canon Schweiz

 

Bildquelle: Swiss Online Marketing

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha loading...