Hörst du noch oder lauschst du schon?

Das Smartphone ist ein Glücksfall für alle, die Locations aufspüren und mit Freunden kommunizieren möchten, die gerne suchen und finden, sprechen und (zu)hören – oder aber Menschen verfolgen, überwachen und belauschen (gewissermassen an ihnen lauschen) wollen. Das hat auch die TA-SWISS erkannt, und so widmet man sich in einer aktuellen Studie diesem Thema zwischen Datenschutz und Informationsethik. In einer Pressemitteilung vom 8. November kündigt man einen Vortrag an: “Die Schweizerische Organisation für Geo-Information beleuchtet an ihrem Feierabend-Forum von Montag, 25. November 2013 (Universität Freiburg) die Chancen und Risiken von Ortungstechnologien im Handy. Prof. Lorenz Hilty, Empa, wird anhand der TA-SWISS-Studie ‘Lokalisiert und identifiziert’ aufzeigen, wie die zahlreichen Möglichkeiten und Dienstleistungen im Bereich der standortbezogenen Daten unser Leben verändern, und TA-SWISS-Geschäftsleiter Sergio Bellucci wird erläutern, warum sich TA-SWISS mit dem Thema auseinandergesetzt hat.” (Zitat aus der Mitteilung) Weitere Informationen sind in einem PDF der SOGI enthalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha loading...