Blitzumfrage des E-Commerce-Report Schweiz im Herbst 2012

Steigende E‐Commerce‐Umsätze in einem stagnierenden Markt – dieser Trend ist nach Meinung einer deutlichen Mehrheit des E‐Commerce Leader Panels Schweiz weiterhin intakt.

Im laufenden Jahr könnte es im Schweizer Detailhandel insgesamt infolge der rückläufigen Preise sogar nochmals zu einem geringen nominalen Umsatzrückgang kommen, so BAK Basel in seiner jüngsten Prognose von Anfang August 2012. E‐Commerce dagegen wird wiederum in praktisch allen Branchen zulegen – darin eingeschlossen ist Mobile Commerce, den wir als Teilbereich des E‐Commerce verstehen. Die Stimmung bei den E‐Commerce‐Verantwortlichen ist trotzdem angespannt. Der sich laufend verschärfende Wettbewerb macht zu schaffen, nicht zuletzt wegen des zunehmenden Engagements ausländischer E‐Commerce‐Anbieter in der Schweiz.

Zu dieser Online‐Blitzumfrage
Zu dieser Online-Umfrage wurden 37 Mitglieder des E‐Commerce Leader Panels Schweiz eingeladen. 28 von ihnen haben sich in der Periode vom 27.9.2012 bis zum 9.10.2012 an der Umfrage beteiligt, wobei 25 den Fragebogen umfassend ausgefüllt haben.

Die Studienreihe „E‐Commerce‐Report Schweiz“
Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW führt im Auftrag der Datatrans AG eine langfristige Studienreihe zur Entwicklung des E‐Commerce in der Schweiz durch. Es handelt sich um eine empirische, primär qualitative, branchenübergreifende Studie zur Entwicklung des Schweizer B2C‐E‐Commerce. Die Erhebung erfolgt durch Interviews, die seit 2009 jährlich im ersten Quartal durchgeführt werden. Interviewt werden Vertreter marktprägender E‐Commerce‐Anbieter – sie bilden das E‐Commerce Leader Panel Schweiz.

Weitere Informationen: Die aktuelle Blitzumfrage finden Sie hier.

Kontakt: Prof. Ralf Wölfle, Leiter Kompetenzschwerpunkt E‐Business, ralf.woelfle@fhnw.ch, +41 61 279 17 55.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha loading...