Redaktionelle Beiträge und Freie Beiträge

Ein Blog ist ein soziales Medium und soll einer breiten Leserschaft zur Verfügung stehen. Blogs zeichnen sich durch ihren stetigen Informationsfluss, ihre Aktualität, Vielseitigkeit und einen individuellen und oft persönlichen Charakter aus. Deshalb sollen Autorinnen und Autoren auch die Möglichkeit haben, spontan individuelle Beiträge zu verfassen. Die Besonderheit von Corporate Blogs ist jedoch, dass deren Beiträge meist redigiert sind, sprich durch eine Blog-Redaktion überarbeitet und korrigiert werden, damit sie der Kommunikationsstrategie der jeweiligen Organisation entsprechen.

Um  einen Corporate Blog sowohl für die gegebene Kommunikationsstrategie einzusetzen als auch als soziales Medium zu verwenden, kann man Beiträge in zwei Kategorien einteilen, in redaktionelle und freie Beiträge. Als redaktionelle Beiträge werden Beiträge kategorisiert, die von der Blogredaktion redigiert und freigegeben wurden. Da der Blog ein spontanes Medium ist, können Autorinnen und Autoren aber auch spontane Beiträge erstellen, die vorerst keinen Redaktionsprozess durchlaufen. Sie werden als “freie Beiträge” gekennzeichnet. Durch diese Unterscheidung behält der Blog die Eigenschaft, ein spontanes, soziales Medium zu sein, und gleichzeitig seinen professionellen Charakter als Kommunikationsinstrument einer Organisation bzw. eines Unternehmens. So können die Leserinnen und Leser selbst entscheiden, welche Art von Beiträgen sie konsumieren möchten.